Interview Andreas Reimer (Groundhopper)
Verfasst von Heiko Van Der Velden
  Fußballverband Niederrhein
15.01.2018 22:33 Uhr

Im heutigen amafuma.de Interview haben wir uns mit Andres Reimer unterhalten. Es ist Groundhopper aus Leidenschaft.

Wie bist du zum „HOPPEN“ gekommen?

Zum Hoppen bin ich eigentlich mehr oder weniger unbewusst gekommen, seitdem ich die Groundhopper App runtergeladen habe. Durch meine 10 Jahre als „Allesfahrer“ von Borussia Mönchengladbach kam so einiges zusammen. Auf meiner Fanseite habe ich eine Gallery und wusste so noch viele Orte wo ich war. Es juckte mich dann einfach, das noch mehr hinzukommen.

Was macht für dich das „HOPPEN“ aus?

Man lernt andere Länder kennen und man sieht andere Stadien. Die Welt hat viel anzubieten mit ihren Kulturen. Viele Hopper mögen gerne auch die Frituur in Belgien.

An welche Tour erinnerst du dich besonders gerne zurück?

Als Fan bleibt eine Tour besonders in Erinnerung, wo wir Champions Legaue bei Celtic Glasgow gespielt haben. Da es beim Fanmarsch und am Eingang schon Probleme gab, kamen wir erst zum Anpfiff in dem Block und da sagte ich schon WOW , wo bin ich hier , Gänsehaut pur. Du wurdest von einer Lautstärke einfach umgehauen von den Celtic Fans. Aber was dann zum Anpfiff bis Ende passierte ist einfach unbeschreiblich, das war 90 min totale Ektase pur. Sowas habe ich in meinem ganzen Leben noch nie erlebt. Am Ende des Spiels haben sich die Glasgow Fans verneigt vor uns. Wir haben ihren RESPEKT bekommen „A GERMAN TEAM“ halt.

Wie viele Spiele besuchst du im Schnitt?

2017 habe ich 165 Spiele besucht. Zumindest sagt das meine App. Da kommen aber noch ein paar Spiele hinzu, die nicht in der App erfasst wurden. Es ist daher auch so schon eine Menge Spiele finde ich. Es gibt allerdings noch einige härtere Hopper.

Welchen Ground möchtest du unbedingt sehen?

Ich habe keinen Ground den ich unbedingt besuchen möchte. Ich werde mal versuchen 2018 die Regionalliga West (wo mir noch 2 Grounds fehlen) voll zu bekommen, sowie Regionalliga Südwest. Aber Ziele setze ich mir da nicht. Ich lasse es einfach auf mich zu kommen.

Welchen Ground´s muss ein Groundhopper auf jeden Fall gesehen haben?

Ich denke das muss jeder selber wissen, der eine mag das lieber , der andere sieht lieber das. Daher ist das schwer zu sagen.

Gibt es eine Gemeinschaft unter euch Groundhopper?

Ich bin so gesehen ja „Frischling“. In dem 1. Jahr aber durfte ich schon einige andere Hopper kennen lernen. Es gibt eine große Gemeinschaft unter den Hoppern. Es ist wie bei der Fahnen Mafia, wo man bei den Deutschland Spielen auch immer die gleichen Fahnen sieht.

Veröffentlicht:  22.02.2018 10:50 Uhr

Die Stadt Kempen hat aufgrund der aktuellen Wetterlage bzw. des Nachfrostes alle Naturrasenplätze und Aschenplätze bis zum kommenden Montag gesperrt. Lediglich der Kunstrasenplatz an der Berliner Allee ist freigegeben. Die Stadt Krefeld will ihre Entscheidung am Freitag fällen. Auch viele Spiele in anderen Städten und Kreisen dürften der Witterung zum Opfer fallen.

Veröffentlicht:  22.02.2018 08:02 Uhr

Borussias Mönchengladbachs U19 Mannschaft ha tim Niederrheinpokal souverän die nächste Runde erreicht. Beim MSV Düsseldorf gab es einen souveränen 6:0 Erfolg. Hier kamen vor allem Spieler zum Einsatz, die sonst wenigen gespielt haben. Stammkräfte wie Mika Hanraths, Justin Steinkötter oder Alper Arslan wurden zunächst geschont und nahmen auf der Bank Platz.

Veröffentlicht:  21.02.2018 22:42 Uhr

Der FC Hellas Krefeld gewinnt das Nachholspiel am Mittwochabend deutlich. Im Heimspiel gegen die dritte Mannschaft von Teutonia St. Tönis gab es einen souveränen 6:0 Erfolg für die Mannschaft von Sebastian Steinhauer.

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.