Schiedsrichter-Neulingslehrgang in der Sportschule Wedau
Verfasst von Heiko Van Der Velden
  Fußballverband Niederrhein
10.02.2018 08:57 Uhr

Vom 27.03.2018 – 29.03.2018 findet in der Sportschule Wedau ein zentraler Schiedsrichter-Neulingslehrgang des FVN statt.

Der Lehrgang erstreckt sich über drei Tage und findet in den Räumlichkeiten der Sportschule statt. Alle Teilnehmer werden in der Sportschule übernachten und für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Der gesamte Neulingslehrgang ist für alle Teilnehmer kostenfrei.

Anmeldungen erfolgen ausschließlich über das Anmeldefenster unter www.werdeschiedsrichter.de. Dort ist bitte, nach Eingabe aller relevanten persönlichen Daten, auch unter „Anmerkungen“ „ZENTRALER SCHIEDSRICHTERLEHRGANG“          zu vermerken. Des Weiteren ist dort bitte auch zu vermerken, ob eine Übernachtung in der Sportschule während des Lehrgangs gewünscht wird.

Das Mindestalter für angehende Schiedsrichter/innen beträgt 14 Jahre. Die Schiedsrichter-Bewerber müssen Mitglied in einem Fußballverein sein (u.a. damit Versicherungsschutz besteht), Interesse am Fußball haben und die Einsatzbereitschaft mitbringen, Spielleitungen zu übernehmen und an Weiterbildungsveranstaltungen teilzunehmen.

Am dritten Tag der Ausbildung findet dann die schriftliche Prüfung (Beantwortung von Regelfragen), sowie auch der Fitnesstest statt.

Das Schiedsrichteramt auszuüben hat viele Vorteile:

  • Die Schiedsrichter-Ausstattung (Trikot, Hose, Stutzen) wird normalerweise vom Verein gestellt
  • Die Fahrtkosten zu den Spielleitungen werden ersetzt
  • Daneben gibt es abhängig von der Spielklasse Aufwandsentschädigungen zwischen z.B. € 8 (Jugendspielen), € 50 (Oberliga Niederrhein) und € 3800 (Bundesliga)
  • Der Schiedsrichter-Ausweis berechtigt zum freien Eintritt für alle Spiele des Deutschen-Fußball-Bundes, dies gilt auch für alle Bundesligaspiele
  • Die Tätigkeit als Schiedsrichter birgt darüber hinaus viele weitere Vorteile für den Sportler: gesunde sportliche Betätigung an frischer Luft, Zugehörigkeit zu einer sportlichen Gemeinschaft mit Geselligkeit, Persönlichkeitsbildung, Entschlusskraft, Menschenkenntnis, viele schöne Reisen und viele interessante Charaktere, die man Woche für Woche neu kennenlernt - alle diese erstrebenswerten Dinge bietet das Amt des Schiedsrichters.

Fast 75.000 "Kollegen" leiten jedes Wochenende in Deutschland Fußballspiele. Ob aktiver Fußballer oder Fußballbegeisterter - bei den Schiedsrichtern zählen weniger die Ballfertigkeiten als die Begeisterung - alle sind herzlich willkommen! Und nicht nur für die Männer ist das Schiedsrichter-Amt eine "runde Sache". Immer mehr Frauen finden den Fußballsport attraktiv, und auch das Schiedsrichter-Amt bietet engagierten Frauen schnelle Aufstiegsmöglichkeit im Volkssport Nummer Eins. Der Weg zum guten Schiedsrichter, der bis zur Leitung von Spielen der Oberliga, Regionalliga, ja sogar Bundesliga führt, wird mit einer guten Ausbildung eingeleitet und durch intensiv betreute Fortbildung - bei entsprechendem Talent - sehr schnell ermöglicht.

Quelle: FVN

Veröffentlicht:  23.04.2018 22:51 Uhr

Am Samstag hatten wir die AH der SG Benrath Hassels bei hochsommerlichen Temperaturen zu Gast. Am Donnerstag sah es noch nach Spielabsage aus, weil es leider mit der Disziplin der Zu-oder Absagen mal wieder nicht so ernst genommen wurde und lediglich 9 Zusagen vorlagen.

Veröffentlicht:  23.04.2018 22:17 Uhr

Der SC Union Nettetal hat in den vergangenen Wochen die Kaderplanungen für die kommende Saison vorangetrieben und wird mit einem Großteil der aktuellen Spieler auch in die neue Spielzeit gehen.

Veröffentlicht:  23.04.2018 21:54 Uhr

Der VSF Amern holt in der Landesliga einen wichtigen Punkt im Kampf um den Klassenerhalt. Beim VfL Jüchen-Garzweiler gab es am Ende ein 2:2-Unentschieden für die Mannschaft von Trainer Willi Kehrberg. Die Tore zum Punktgewinn erzielten Tobias Bruse und Daniel Friesen.

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.