Foto: Heiko van der Velden
Pokal: Herkenrath besiegt Bonner SC
Verfasst von Heiko Van Der Velden
  Kreis Berg
07.11.2018 11:51 Uhr

Der TV Herkenrath hat die zweite Runde im Bitburger-Pokal erreicht. Am gestrigen Abend besiegte die Mannschaft den Ligakollegen Bonner SC trotz eines frühen 0:1-Rückstandes am Ende mit 4:2 und zieht damit in die nächste Runde des Wettbewerbes ein. Dabei mussten die Herkenrather nach einer Roten Karten die letzten 60 Minuten in Unterzahl spielen, doch das tat dem Spiel keinen Abbruch.

Hamza Salman per Doppelpack, sowie Lars Lokotsch und Vincent Geimer erzielten die Tore für die Mannschaft von Trainer Thomas Zdebel. Nun bliebt zu hoffen, dass man das positive Gefühl des Pokalerfolges auch mit in die anstehenden Aufgaben in der Regionalliga West mitnehmen kann. Denn hier besteht garantiert noch Nachholbedarf, denn nach 16 Spielen belegt die Mannschaft aktuell mit nur neun Punkten den letzten Tabellenplatz.

// Holland
  25.01.2021 12:13 Uhr
Veröffentlicht:  26.01.2021 17:18 Uhr

Wer schön sein will, muss leiden! Wer aktuell sein will, muss mit der Zeit gehen. Aus diesem Grund erhält die Mitgliedschaft des Traditionsvereins Rot-Weiß Oberhausen ein digitales Upgrade (dt.: Aufwertung).

Veröffentlicht:  26.01.2021 14:03 Uhr

Nach den Spielen gegen Ingolstadt und in Meppen setzt der DFB auch die Partie des KFC Uerdingen gegen Hansa Rostock ab. Das Spiel sollte ursprünglich am 30. Januar stattfinden. Zu diesem Zeitpunkt befinden sich die Spieler des KFC jedoch noch in einer vom Gesundheitsamt der Stadt Krefeld angeordneten Quarantäne.

Veröffentlicht:  25.01.2021 22:01 Uhr

Der 1. FC Bocholt hat sich für die kommende Saison die Dienste von Kento Wakamiya gesichert. Der 21-jährige Japaner kommt dabei vom Ligakollegen Sportfreunde Niederwenigern. Dort erzielte der Mittelfeldspieler in bisher neun Duellen sechs Tore und damit der torgefährlichste Spieler des Tabellenneunzehnten.

Veröffentlicht:  25.01.2021 21:13 Uhr

Der nächste Neuzugang beim ambitionierten A-Ligisten Türkiyemspor Mönchengladbach ist Baris Yardimcioglu. Der 26-jähruge Abwehrspieler spielte zuletzt zwei Jahre beim Landesligisten DJK/VfL Giesenkirchen, bei dem er am Saisonende 2018/19 auch maßgeblichen Anteil am Aufstieg hatte. Weitere Stationen von Yardimcioglu waren der Rheydter SV ubd der SC Rheindahlen.

Amafuma.de wird herausgegeben von Heiko van der Velden und ist ein offiziell eingetragens Magazin bei der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main (ISSN 2625-7807)

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.