Interview Andreas Reimer (Groundhopper)
Verfasst von Heiko Van Der Velden
  Fußballverband Niederrhein
15.01.2018 22:33 Uhr

Im heutigen amafuma.de Interview haben wir uns mit Andres Reimer unterhalten. Es ist Groundhopper aus Leidenschaft.

Wie bist du zum „HOPPEN“ gekommen?

Zum Hoppen bin ich eigentlich mehr oder weniger unbewusst gekommen, seitdem ich die Groundhopper App runtergeladen habe. Durch meine 10 Jahre als „Allesfahrer“ von Borussia Mönchengladbach kam so einiges zusammen. Auf meiner Fanseite habe ich eine Gallery und wusste so noch viele Orte wo ich war. Es juckte mich dann einfach, das noch mehr hinzukommen.

Was macht für dich das „HOPPEN“ aus?

Man lernt andere Länder kennen und man sieht andere Stadien. Die Welt hat viel anzubieten mit ihren Kulturen. Viele Hopper mögen gerne auch die Frituur in Belgien.

An welche Tour erinnerst du dich besonders gerne zurück?

Als Fan bleibt eine Tour besonders in Erinnerung, wo wir Champions Legaue bei Celtic Glasgow gespielt haben. Da es beim Fanmarsch und am Eingang schon Probleme gab, kamen wir erst zum Anpfiff in dem Block und da sagte ich schon WOW , wo bin ich hier , Gänsehaut pur. Du wurdest von einer Lautstärke einfach umgehauen von den Celtic Fans. Aber was dann zum Anpfiff bis Ende passierte ist einfach unbeschreiblich, das war 90 min totale Ektase pur. Sowas habe ich in meinem ganzen Leben noch nie erlebt. Am Ende des Spiels haben sich die Glasgow Fans verneigt vor uns. Wir haben ihren RESPEKT bekommen „A GERMAN TEAM“ halt.

Wie viele Spiele besuchst du im Schnitt?

2017 habe ich 165 Spiele besucht. Zumindest sagt das meine App. Da kommen aber noch ein paar Spiele hinzu, die nicht in der App erfasst wurden. Es ist daher auch so schon eine Menge Spiele finde ich. Es gibt allerdings noch einige härtere Hopper.

Welchen Ground möchtest du unbedingt sehen?

Ich habe keinen Ground den ich unbedingt besuchen möchte. Ich werde mal versuchen 2018 die Regionalliga West (wo mir noch 2 Grounds fehlen) voll zu bekommen, sowie Regionalliga Südwest. Aber Ziele setze ich mir da nicht. Ich lasse es einfach auf mich zu kommen.

Welchen Ground´s muss ein Groundhopper auf jeden Fall gesehen haben?

Ich denke das muss jeder selber wissen, der eine mag das lieber , der andere sieht lieber das. Daher ist das schwer zu sagen.

Gibt es eine Gemeinschaft unter euch Groundhopper?

Ich bin so gesehen ja „Frischling“. In dem 1. Jahr aber durfte ich schon einige andere Hopper kennen lernen. Es gibt eine große Gemeinschaft unter den Hoppern. Es ist wie bei der Fahnen Mafia, wo man bei den Deutschland Spielen auch immer die gleichen Fahnen sieht.

// Holland
Veröffentlicht:  26.11.2020 20:59 Uhr

Am Samstag (28.11.2020, 21.00 Uhr) tritt VVV-Venlo zum zehnten Spieltag der Eredivisie-Saison 2020/21 im heimischen Covebo Stadion – de Koel gegen den Tabellenelften PEC Zwolle an. Beide Teams haben nach neun Spielrunden acht Punkte gesammelt.

Veröffentlicht:  26.11.2020 18:14 Uhr

Alemannia Aachen hat einen neuen Ausrüster – ab der Saison 2021/2022 werden die Spieler der Alemannia in Trikots des New Yorker Sportlabels CAPELLI SPORT auflaufen.

Veröffentlicht:  23.11.2020 21:49 Uhr

Die SGS Essen hat das Derby beim MSV Duisburg mit 6:1 (3:0) gewonnen. Nicole Anyomi und Carlotta Wamser trafen jeweils doppelt.

Veröffentlicht:  23.11.2020 19:10 Uhr

Der Fußball-Verband Mittelrhein (FVM) stellt den Spielbetrieb für den Rest des Jahres 2020 im Herren-, Frauen- und Jugendbereich auf Verbands- und Kreisebene aufgrund der Covid-19-Pandemie ein und schickt seine Vereine somit vorzeitig in die Winterpause.

Amafuma.de wird herausgegeben von Heiko van der Velden und ist ein offiziell eingetragens Magazin bei der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main (ISSN 2625-7807)

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.