Der 1. FC Mönchengladbach (blaue Trikots) unterlag Sportfreunde Hamborn 07 mit 0:5. Foto: Heiko van der Velden
Niederrheinpokal: Auch Nettetal, Niederkrüchten und 1. FC Mönchengladbach scheiden aus
Verfasst von Heiko Van Der Velden
  Fußballverband Niederrhein
25.08.2022 07:56 Uhr

Das Teilnehmerfeld im Niederrheinpokal sinkt in der Region bereits in der 1. Runde fast gegen Null. Nachdem am Dienstagabend bereits die Sportfreunde Neuwerk und die VSF Amern aus dem Wettbewerb ausgeschieden waren, erwischte es einen Tag später gleich drei weitere Teams.

Als klassentiefster Teilnehmer verkaufte sich B-Ligist SC Niederkrüchten gegen den letztjährigen Oberligisten und aktuellen Bezirksligisten TV Jahn-Hiesfeld teuer, verlor am Ende aber mit 1:3. Ein Zwei-Klassen-Unterschied war nicht zu erkennen. Nachdem Kevin Tshimanga-Dilangu (30., 56.) und Laurenz Hübinger (73.) die Gäste mit 0:3 in Front gebracht hatten, traf Alec de Vries (88.) in den Schlussminuten zum verdienten 1:3-Anschluss.

Mit 0:5 (0:2) musste sich auch der 1. FC Mönchengladbach gegen den Oberliga-Aufsteiger Sportfreunde Hamborn 07 geschlagen geben, dessen Niederlage allerdings definitiv zu hoch ausfällt. Nachdem Julian Bode (20.) und Kevin Menke (22.) mit einem Doppelschlag die Hamborner im ersten Durchgang mit 2:0 in Führung gebracht hatten, erwischten die Westender nach dem Fernschuss in der 59. Minute durch den eingewechselten Tawhid Mohamed Ahmad Hassan eine regelrechte Druckphase und kesselten die Gäste in der eigenen Hälfte regelrecht ein. Marcel Lüft und Tomi Alexandrov hatten in der Folge durch weitere Schüsse aus knapp 20 Metern weitere gute Möglichkeiten. Ausgerechnet in dieser Phase erhöhten die Hamborner durch David Forbeck (67.) auf 3:0. Kevin Menkie (71.) und Julius Ufer (76.) ließen das Ergebnis für den Favoriten in der Folge auf 5:0 anwachsen.

Der SC Union Nettetal muss nach der ersten Saisonniederlage in der Meisterschaft auch im Pokal eine Niederlage einstecken. Mit 7:6 schied die Elf von Trainer Andreas Schwan trotz deutlichem Chancenplus beim Landesligisten SpVgg. Sterkrade-Nord nach Elfmeterschießen aus. Die Partie war noch nicht ganz angepfiffen, das klingelte es bereits im Tor der Nettetaler. Zwar glich Peer Winkens (11.) bereits wenige Minuten später zum 1:1 aus. Doch Sterkrade ging vor der Pause erneut in Führung. Als Marc Rommel (82.) dann in der Schlussphase zum 2:2-Ausgleich traf, ging es weiter mit Verlängerung. Die erneute Sterkrade Führung konnte diesmal Pascal Schellhammer (119.) ausgleichen. Im anschließenden Elfmeterschießen verschossen die beiden letzten Schützen der Nettetaler.

Offen ist dagegen wie die Partie zwischen TSV Solingen und DJK/VfL Giesenkirchen gewertet wird oder ob es sogar zu einer Neuansetzung kommt. Vier Minuten vor dem Spielende fiel pünktlich um 21:30 beim Stand von 2:1 für die Hausherren nämlich das Flutlicht aus. Nach einem 0:2-Rückstand hatte Danny Scardina (56.) seine Mannschaft nach einer knappen Stunde zurück ins Spiel gebracht.

-----

Folge Amafuma.de auf Facebook >> https://www.facebook.com/amafumade

Folge Amafuma.de auf Instagram mit @amafuma.de

Veröffentlicht:  26.11.2022 21:09 Uhr

Der SC Victoria Mennrath zeigte sich nach der zweiwöchigen Spielpause in der Landesliga gut erholt und gewann sein Heimspiel in der Mennrather "Kull" mit 3:1 (1:0).

Veröffentlicht:  26.11.2022 00:56 Uhr

Am Samstag, 26. November, startet die Rückrunde der Regionalliga West. Auf dem Tivoli steigt der Westschlager zwischen Alemannia Aachen und Rot-Weiß Oberhausen. Der Anpfiff der Partie erfolgt um 14 Uhr.

Veröffentlicht:  25.11.2022 13:43 Uhr

Die Bilanz des SC Union Nettetal bei Aufsteiger MSV Düsseldorf spricht für sich. Bisher standen sich beide Mannschaften in der Meisterschaft zweimal gegenüber. Beide Spiele gewann der SCU – bei einem Torverhältnis von 5:0.

Veröffentlicht:  24.11.2022 19:12 Uhr

Noch sind drei Spiele in der Landesliga bis zur Winterpause zu absolvieren. Und doch geht es im direkten Duell des ASV Süchteln gegen 1. FC Mönchengladbach darum, in welche Richtung man sich über die den Jahreswechsel orientiert. Die Süchtelner würden bei einem erfolgreichen Ausgang wohlmöglich einen Big-Point im Abstiegskampf landen. Der Westender würden ihrerseits die Chance erhalten, sich doch noch einmal an die Nichtabstiegsplätze heranzuspielen.

Amafuma.de wird herausgegeben von Heiko van der Velden und ist ein offiziell eingetragens Magazin bei der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main (ISSN 2625-7807)

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.