Bezirksliga: Entscheidung vertagt – 6:1 Sieg in Wersten
Verfasst von Heiko Van Der Velden
  Kreis 1 Düsseldorf
13.06.2022 13:22 Uhr

Der SCU Unterbach hält am vorletzten Spieltag dem Druck stand und siegt beim als Absteiger feststehenden SV Wersten mit 1:6 (1:2).

In den ersten 45 Minuten sahen die Zuschauer eine zunächst optisch ausgeglichene Partie. Insgesamt hatten die Gäste aus Unterbach aber die besseren Chancen. Bereits nach vier Minuten verpasste Paul Kültz eine Hereingabe von Leon Schilling nur knapp (4.). Die nächste Chance hatte dann Wersten gut 15 Minuten später. Eine ganz ähnliche Situation wie zuvor bei den Unterbachern:  Eine Hereingabe von rechts verpasst Freund und Feind nur knapp (17.) Nach gut 20 Minuten wurde es beim SCU etwas zwingender. Einen langen Ball verlängerte ein Werstener in den Lauf von Tobias Schössler, der in halblinker Position alleine vor dem Tor auftauchte. Seinen Abschluss parierte der Werstener Schlussmann stark (21.). Eine Minute später machte es Schössler besser. Nach einer Balleroberung von Timo Bischoff setzte dieser Schössler gekonnt in Szene, der zentral frei vor dem Tor auftauchte und dieses Mal in linke Eck zum 0:1 (22.) traf. Auch wenn die Führung nicht unverdient war, kamen die Hausherren fünf Minuten später zurück. Nach einem Foulspiel gab es in halbrechter Position eine vielversprechende Freistoßmöglichkeit. Diese nutzten die Gastgeber aus. Einer Spieler verwandelte aus gut 18 Metern direkt – der Ball schlug unhaltbar im rechten Torwinkel zum 1:1 (27.) ein. Die Unterbacher wirkten ein wenig geschockt und Wersten hatte die Möglichkeit nachzulegen. Über links bereitete man einen Angriff vor, der einen Spieler aus gut 10 Metern in Position brachte. Dessen Abschluss wurde aber zur Ecke geblockt (29.).

Nach gut einer halben Stunde fing sich der SCU wieder. Ein Freistoß von Tobias Schössler aus halbrechter Position erreichte Robin Herresbach. Erneut war der Werstener Schlussmann zur Stelle und parierte stark (32.). Der SCU war nun am Drücker. Leon Schilling scheiterte mit einem Schuss aus spitzem Winkel (36.). Fünf Minuten später war erneut Tobias Schössler zur Stelle. Paul Kültz behauptete einen Ball stark und spielte einen gefühlvollen Ball auf Schössler, der erneut frei vor dem Tor war und zum 1:2 (40.) traf. Eine Direktabnahme von Bilal Aoutmann aus 16 Metern, die der Keeper erneut parierte (44.) und eine verunglückte Flanke von Tobias Schössler, die am Lattenkreuz landete (45.), untermauerten die 1:2 Führung zur Pause.

Nach dem Wechsel blieb der SCU am Drücker. Timo Auschner vergab, nachdem er am 16er freigespielt wurde, gleich zwei Mal – erneut zeigte sich der gute Werstener Schlussmann auf dem Posten (53.). Die Hausherren fanden nun nur noch selten den Weg nach vorne und die Gäste drängten auf einen weiteren Treffer. Paul Kültz sorgte nach einem Freistoß mit seinen Kopfball an das Lattenkreuz für den zweiten Aluminiumtreffer des Tages (54.). Die Gäste kamen nach gut einer Stunde noch einmal zu einem gefährlichen Abschluss. Nach einem Angriff über die linke Seite verfehlte der Abschluss aus 12 Metern das Tor denkbar knapp (61.). Dann machte der SCU weiter. Nach einer Hereingabe von dem eingewechselten Sven Gehrmann landete die Direktabnahme von Tobias Schössler aus gut 8 Metern an der Latte (65.). Eine Minute später das erlösende 1:3. Der ebenfalls eingewechselte Faouzi El Makadmi wurde nach einem feinen Doppelpass mit Tobias Schössler im 16er freigespielt und traf am Keeper vorbei ins Tor (66.). Die Werstener reagierten noch einmal mi einer kleinen Drangphase. Der SCU war aber jedes Mal zur Stelle und konnte drei Abschlüsse in kurzer Zeit blocken. Aller guten Dinge sind vier, als Robin Herresbach eine Freistoßflanke von Schössler an den rechten Pfosten setzte (74.). Vier Minuten später die endgültige Entscheidung. Ein weiterer Freistoß - ausgeführt von Ali Kassar - landete bei dem kurz zuvor eingewechselten Christian Schuh, der aus der Drehung zum 1:4 (78.) traf. Die Tore zum 1:5 (83.) und 1:6 (90.+2.) erzielte der heute überragende Tobias Schössler mit seinen Toren 3 und 4. 

Ein verdienter und wichtiger Sieg für den SCU, der jetzt auch noch am letzten Spieltag auf den Klassenerhalt hoffen darf. Dafür muss aber ein Sieg gegen den VFL Benrath her. Zeitgleich muss Urdenbach in Monheim gewinnen. Man ist auf fremde Hilfe angewiesen. Zunächst gilt es aber die eigenen Hausaufgaben zu machen.

Quelle: SC Unterbach

-----

Folge Amafuma.de auf Facebook >> https://www.facebook.com/amafumade

Folge Amafuma.de auf Instagram mit @amafuma.de

Veröffentlicht:  18.08.2022 08:51 Uhr

Es war das erwartete Spitzenspiel in der 2. Rundes des Kreispokals. In einem Duell auf Augenhöhe wie Wickraths Co-Trainer Gianluca Nurra nach dem Spiel sagte, bezwangt der 1. FC Mönchengladbach den Bezirksliga-Aufsteiger TuS Wickrath am Ende mit 3:1 (1:1).

Veröffentlicht:  17.08.2022 23:32 Uhr

Mittelrheinliga-Aufsteiger TuS Blau-Weiß Königsdorf und die SpVg. Frechen 1920 eröffnen am Freitag, 19. August, 19.30 Uhr, die Saison 2022/23 im Fußball-Verband Mittelrhein.

// Holland
Veröffentlicht:  17.08.2022 15:59 Uhr

Zwei Spiele sechs Punkte und 5:1 Tore – die Startbilanz des VVV-Venlo in der Keuken Kampioen Divisie wird nur von zwei Teams getoppt und zwar vom kommenden Gegner PEC Zwolle (6 Punkte und 7:1 Tore) und Mitabsteiger Heracles Almelo (6 Punkte und 7:0 Tore).

Veröffentlicht:  16.08.2022 22:37 Uhr

Kurz vor Ende der Begegnung 1. FC Köln II - Rot-Weiß Oberhausen wurde die Partie durch den Schiedsrichter abgebrochen. Als Ordner bzw. Kölner Auswechselspieler „verkleidet“, hatten sich Kölner Zuschauer unerlaubt Zutritt zum Innenraum verschafft und entwendeten eine Oberhausener Zaunfahne, die sich am Gästeblock befand.

Amafuma.de wird herausgegeben von Heiko van der Velden und ist ein offiziell eingetragens Magazin bei der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main (ISSN 2625-7807)

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.