1:4 Niederlage im letzten Heimspiel
Verfasst von Heiko Van Der Velden
  Kreis 1 Düsseldorf
28.05.2018 12:51 Uhr

Im letzten Heimspiel dieser Saison kassierte der SC Unterbach eine verdiente Niederlage gegen den SV Oberbilk, welcher mit diesem Sieg ebenfalls den Klassenerhalt perfekt machte. Bei den Hausherren merkte man von Beginn an, dass bereits vor zwei Wochen der Abstieg vermieden werden konnte.

So fehlte zu Beginn die richtige Einstellung zu dieser Partie. Die Gäste, welche noch einen Sieg zum sicheren Ligaerhalt benötigten, gaben daher auch eindeutig den Ton an. Bereits in der Anfangsphase waren die Oberbilker der Führung sehr nahe. Zunächst setzte ein Spieler eine Flanke von links aus gut vier Metern neben das Tor (7.), ehe Marcel Aust im Tor der Unterbacher zum ersten Mal sein Können unter Beweis stellen musste, als ein Gäste-Akteur aus gut 10 Metern in halbrechter Position frei zum Abschluss kam (10.). Und nur wenig später war Aust bei einem Freistoß von der linken Seite, welchen er zur Ecke parieren konnte, erneut gefordert, (12.). Den Hausherren viel in dieser Phase wenig ein, Offensivaktionen versandeten zumeist im Ansatz, auch wenn man nach gut 20 Minuten etwas besser im Spiel war. Ein harmloser Schuss, welchen der Oberbilker Torwart nicht festhalten konnte und zur Ecke klärte, war der erste offensive Akzent (24.).

Kurz darauf aber aus dem nichts die Chance zur Führung, als Mo Benhaddou bei einem Ball nachsetzte und den Torwart bedrängte. Dieser spielte den Ball in den Fuß von Baghdad El Bourimi. Sein Schuss aufs leere Tor erfolgte aber zu schwach, so dass ein Oberbilker Spieler den Ball noch klären konnte (25.). Im Gegenzug dann die verdiente Führung für den Gast. Erneut segelte eine Flanke in den Strafraum, dieses Mal von links. Ein Spieler musste die Flanke zum 0:1 (26.) nur noch per Kopf ins Tor drücken. Den Gastgebern fehlte nicht nur in dieser Phase der Biss, um dagegen zu halten. Oberbilk drängte weiter auf den zweiten Treffer. Ein Schuss eines Oberbilkers aus 16 Metern verfehlte das Ziel nur knapp (28.). Wenig später parierte Aust im eins gegen eins überragend gegen einen frei stehenden Spieler der Gäste (31.). Bei einem volley aus halbrechter Position, welcher über das Tor rauschte, wäre Keeper Marcel Aust machtlos gewesen (37.). Etwas überraschend in dieser Phase fiel dann doch der Ausgleich. Über die linke Seite wurde der Ball nach vorne gespielt. Baghdad El Bourimi legte das Leder quer für den aufgerückten Kai Leeuwis, der mit einem sehenswerten Schuss aus 20 Metern zum 1:1 (40.) erfolgreich war. Das Unentschieden bedeutete den Halbzeitstand.

Der SCU wechselte zur Pause zwei Mal und kam mit mehr Elan aus der Pause. Der Ausgleich hatte seine Wirkung nicht verfehlt und die Zuschauer sahen nun die beste Phase der Hausherren. Bis zur 60. Minute drängte man den Gast in die Defensive und hatte einige Halbchancen, die allerdings nicht nichts einbrachten. Nach dieser Drangphase hatten aber wieder die Oberbilker die besseren Chancen. Zunächst landete ein Schuss aus 16 Metern an der Latte (63.). Wenig später die erneute Führung für Oberbilk. Ein Einwurf in den Strafraum erreichte einen Gäste-Stürmer, welcher, bedrängt durch den eingewechselten Fatih Öztürk, dabei zu Boden sank. Ein Elfmeter, den man nicht zwingend pfeifen musste. Das interessierte die Gäste natürlich wenig, ein Spieler verwandelte sicher zum 1:2 (64.). Die Bemühungen der Unterbacher, den Ausgleich zu erzielen, waren überschaubar und ein wenig kopflos, so dass keine zwingenden Chancen mehr heraussprangen. Vielmehr lud man die Gäste zum Kontern ein. Gut eine viertel Stunde vor Schluss die Entscheidung, als ein Spieler zentral aus 20 Metern mit einem platzierten Schuss zum 1:3 (78.) abschloss.

In der Folge vergaben die Oberbilker weitere, gute Möglichkeiten und erzielten in der 83. Minute noch das 1:4. Der eingewechselte Nicole Dettori hatte kurz vor Schluss noch einmal die Chance, ein wenig Ergebniskosmetik zu betreiben, aber sein Abschluss nach Flanke von Timo Bischoff landete neben dem Tor (89.). So blieb es beim 1:4, was auch in der Höhe in Ordnung war. Bis auf gut 20-25 Minuten war es heute vom SCU insgesamt zu wenig, um etwas Zählbares mitzunehmen. So bleibt einem nichts anderes übrig, als den Oberbilkern zu einer starken Leistung und dem damit verbundenen Klassenerhalt zu gratulieren.

Es spielten: Marcel Aust, Baghdad El Bourimi, Kai Leeuwis, Thorsten Meyer (46. Fatih Öztürk), Daniel Keip, Janis Pynappel, Sven Gehrmann, Rachid Loukil, Florian Schmier (46. Timo Bischoff), Daniel Mion, Mohamed Benhaddou (80. Nicole Dettori)

Quelle: SC Unterbach

Veröffentlicht:  11.12.2018 14:05 Uhr

Der VfL Bochum tritt in der 2. Bundesliga etwas auf der Stelle. Die Mannschaft von Trainer Robin unterlag am Montagabend der Mannschaft vom FC St. Pauli. Vor 22.916 Zuschauern im Vonova Ruhrstadion setze es am Ende einen 1:3-Niederlage gegen den Tabellenvierten aus Hamburg. Die Bochumer verlieren dadurch leicht den Anschluss an die Aufstiegsränge auf fallen auf den siebten Tabellenplatz zurück.

Veröffentlicht:  10.12.2018 21:16 Uhr

Der FC Remscheid hat sich in der Landesliga noch nicht aufgegeben und nach fünf Niederlagen in Serie nun bereits das zweite Spiel in Folge gewonnen. Im Heimspiel besiegte die Mannschaft von Trainer Acar Sar die SpVgg. Odenkirchen mit 2:1 und landete damit einen enorm wichtigen Sieg im Abstiegskampf.

Veröffentlicht:  10.12.2018 19:42 Uhr

Der SV Schwafheim scheint der Mannschaft des TDFV Viersen einfach nicht zu liegen. Nachdem man zu Saisonstart bereits mit 1:4 das Nachsehen hatte, so gab es auch im Rückspiel eine Niederlage. Nachdem der erste Durchgang noch recht ausgeglichen war, übernahmen die Gäste im zweiten Durchgang mehr und mehr die Spielkontrolle.

Veröffentlicht:  10.12.2018 19:12 Uhr

Die C3-Junioren des SC Union Nettetal haben zum Abschluss der Hinrunde bei der C1 der JSG Boisheim/ Dilkrath/ Amern ein 3:3-Unentschieden erreicht. Die Mannschaft vom Trainerteam Sebastian Gronau und Sascha Grebner musste zweimal einem Rückstand hinterherrennen, steckte allerdings nicht auf und sicherte sich so am Ende den verdienten Punktgewinn.

Amafuma.de wird herausgegeben von Heiko van der Velden und ist ein offiziell eingetragens Magazin bei der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main (ISSN 2625-7807)

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.