Jonas Kaltenmaier wird neuer Trainer der U17 / Foto: SGS Essen
U17 der SGS Essen stellt Weichen für die Zukunft
Verfasst von Heiko Van Der Velden
  Kreis 12 & 13 Essen
16.04.2019 18:51 Uhr

In der neuen Saison wird es bei der U17 der SGS Essen, die aktuell den ersten Tabellenplatz in der Weststaffel der B-Juniorinnen-Bundesliga belegt, einen Wechsel auf der Trainerbank geben: Die bisherigen Trainer Fabian Holzmann und Daniel Giebel werden am Saisonende ihre Ämter niederlegen.

SGS-Mädchenkoordinator Christian Kowalski konnte hier mit Jonas Kaltenmaier bereits einen geeigneten Nachfolger finden. In den vergangenen Tagen wurde zudem das Trainerteam für die kommende Saison vervollständigt. So wird Jonas Kaltenmaier in seiner neuen Funktion zum einen von Tristan Doempke unterstützt, der schon in der aktuellen Spielzeit zusammen mit Kaltenmaier für die U16-Regionalligamannschaft der SGS Essen verantwortlich ist. Zum anderen kann der Club von der Ardelhütte mit Kirsten Hüttemann ein neues Gesicht in Schönebeck präsentieren. Kirsten Hüttemann ist momentan noch für die U16 des VfL Bochum verantwortlich und war zuvor u.a. für RB Leipzig tätig.

Das Hauptziel des Trios wird es nach wie vor sein, möglichst viele Nachwuchsspielerinnen auszubilden und so an den Kader des Erstligateams heranzuführen. Hierbei sollen die Youngster vor allem auch individuell weiterentwickelt werden und so bestmöglich an die Herausforderungen in der Frauen-Bundesliga vorbereitet werden.

Christian Kowalski: „Ich bin fest davon überzeugt, dass wir mit dem neuen Trainertrio den Weg der SGS, auf junge Talente zu setzen, konsequent weitergehen werden. Wir konnten drei Trainer für die U17 gewinnen, die sowohl fachlich aus auch menschlich sehr gut zu uns passen.

Jonas Kaltenmaier: „Zunächst einmal bin ich dankbar für das Vertrauen des Vereins mir gegenüber. Weiter bin ich sehr froh, dass ich ein Trainerteam zusammenstellen durfte, das den SGS-Weg gut verkörpert. Wir sind jung, kreativ und hungrig. Die Fußstapfen werden groß sein. Wie groß, wird das Team um Fabian Holzmann in den nächsten Wochen zeigen. Allerdings wird unser Fokus in erste Linie darauf liegen, möglichst viele Mädels aus dem SGS-Talentförderturm für die Frauen-Bundesliga hervorzubringen. Daher wird unsere Arbeit sehr akribisch und individuell geprägt sein. Ich gehe in mein fünftes Jahr an der Ardelhütte und will die Schönebecker DNA weiter mitgestalten.“

Kirsten Hüttemann: „Ich freue mich auf die neue Herausforderung bei der SGS Essen. Hier möchte ich neue Erfahrungen sammeln und Einblicke in eine erfolgreiche Frauen- und Mädchenabteilung gewinnen. Des Weiteren freue ich mich darauf, mit vielen talentierten und ehrgeizigen Mädchen zu arbeiten, sie in ihrer Entwicklung zu unterstützen und mit ihnen besondere Erfolge zu feiern.“

Tristan Doempke: „Auch ich freue mich sehr über die Chance, mich als Trainer in der U17 weiterentwickeln zu können. Ich möchte möglichst viel lernen und alles dafür tun, dass wir in der kommenden Saison Erfolg haben werden.“

Quelle: SGS-Presseinfo

Veröffentlicht:  20.09.2019 22:03 Uhr

Auch wenn die Favoritenrolle in der Kreisliga B im Freitagabendspiel zwischen dem TSF Bracht und dem FC Lobberich/Dyck klar verteilt war, klingt die Höhe des Ergebnisses doch recht deutlich und vor allem überraschend.

Veröffentlicht:  20.09.2019 07:44 Uhr

Borussia Mönchengladbach hat zum Auftakt in der Europa-League eine empfindliche 0:4-Niederlage gegen den österreichischen Vertreter Wolfsberger AC kassiert. Dabei fanden auch lediglich 34.846 Zuschauer den Weg in den Borussia-Park.

Veröffentlicht:  19.09.2019 13:49 Uhr

Nach vier Niederlage und drei Spielabsagen ist das Aus der zweiten Mannschaft der SG Dülken besiegelt. Zwar versuche man am Ende alles, um den Spielbetrieb doch noch aufrecht zu erhalten, doch nach dem dritten Nichtantritt am letzten Samstag im Auswärtsspiel bei BSV Leutherheide II war das Ausscheiden vom Spielbetrieb der Kreisliga C Gruppe 1 beschlossene Sache.

Veröffentlicht:  19.09.2019 11:46 Uhr

Jetzt kann sich der ASV Süchteln voll und ganz auf die Meisterschaft in der Landesliga konzentrieren. Denn am gestrigen Abend schied die Elf von Trainer Fabian Wiegers im Viertelfinale des Kreispokals beim Rheydter SV aus. Wiedermal musste der ASV in die Verlängerung, bei denen auch der eine oder andere Akteur aus der zweiten Mannschaft zum Einsatz kam.

Amafuma.de wird herausgegeben von Heiko van der Velden und ist ein offiziell eingetragens Magazin bei der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main (ISSN 2625-7807)

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.