U20 holt Auswärtspunkt beim Regionalligameister
Verfasst von Heiko Van Der Velden
  Kreis 12 & 13 Essen
21.09.2020 17:46 Uhr

Am Sonntag war die U20 beim letztjährigen Regionalligameister Köln 2, der auch dieses Jahr als einer der Favoriten auf den Titel gilt. In einer intensiven Begegnung hieß es am Ende 2:2 (2:1).

Von Anfang an sahen die zugelassenen Zuschauer ein gutes Regionalligaspiel. Die jungen Essenerinnen hatten mehr Ballbesitz und brachten die technisch versierten Domstädterinnen taktisch in Schwierigkeiten. So konnte Köln sich nicht entfalten und daher kam Köln nur situativ ins Angriffsspiel. Während Essen nicht konsequent genug seine Angriffe zu Ende spielte, erhielt Köln einen Handelfmeter. Nachwuchshoffnung Winkler hielt diesen aber.Kurz nach den ersten beiden Chancen der SGS erhielt der 1. FC einen Freistoß aus 35m, halb links. Nach einer kurzausgeführten Variante ließ sich die blutjunge Truppe aus Essen überrumpeln: 1:0. Nur wenige Minuten später ließ die U20 sich naiv durch einen langen Ball überspielen und kassierte das 2:0. Man dachte, das würde die junge Truppe verunsichern. Diese schüttelten sich aber kurz und zogen wieder ihr Spiel auf und erspielten sich weitere Chancen. In der 35. Minute wurde Linette freigespielt, sie umspielte die Torhüterin, die zwar auch den Ball traf, aber Hintzen, die vor dem leeren Tor gestanden hätte, wurde von ihr durch die Luft gewirbelt. Zur großen Verwunderung wurde dieser klare Elfmeter nicht gegeben.Mit Wut im Bauch belohnte sich die SGS im Pressing. Nach Balleroberung von Klöß war es Moczarski, die für den längst überfälligen SGS-Treffer sorgte. Mit einem mehr als unglücklichen 1:2-Rückstand gingen die Ruhrstädterinnen in die Pause.Angepeitscht kamen die Ruhrstädterinnen aus der Pause und übernahmen die Spielkontrolle komplett.

Bereits in der 47. Minute drückte Hintzen nach Vorarbeit von Koffler und Barbara den Ball über die Linie.Während eine Angriffswelle nach der nächsten aufs Kölner Tor rollte, sorgten die FC-Mädels nur bei Standards, um die Mittellinie herum, für Entlastung. Beste Chancen auf den Sieg sowie einen von Barbara rausgeholten Elfmeter konnten die jungen Wilden nicht verwerten. So blieb ein toller Punktgewinn beim letztjährigen Meister.

Jonas Kaltenmaier: „Bei dieser technisch versierten Truppe aus Köln auswärts einen Punkt zu holen, dabei die wahrscheinlich stärkste Regionalligaangreiferin Meßmer aus dem Spiel genommen, da zoll ich meiner Babytruppe absoluten Respekt. Zumal man sehen muss mit was für einer mentalen Stärke diese jungen Wilden sich in das Spiel zurückgekämpft haben. Letztendlich waren es heute 3 Unkonzentriertheiten, die bestraft wurden, daher kann ich meine Mädels verstehen, dass sie mit dem Punkt unzufrieden sind, denn der Sieg war in diesem Spiel mehr als verdient. Trotzdem können wir nur mit solch einem Auftreten wie heute punktenund das muss den Mädels bewusst sein. Dieser Punkt bei einer der Favoriten ist ein tolles Zeichen, während alle anderen Favoriten ihre Aufgaben sehr deutlich lösten. Wir werden weiter von Spiel zu Spiel denken. Der nächste starke Gegner erwartet uns am Sonntag zuhause gegen Siegen, die mit 5:0 gestartet sind. Alle, die nicht zur ersten nach Bremen fahren, sind herzlichst eingeladen uns an der Ardelhütte anzufeuern. Hier auch nochmal ein Danke für den Support in Köln.“

Quelle: SGS-Bericht

Veröffentlicht:  29.10.2020 15:04 Uhr

Der gesamte Spielbetrieb im Fußballverband Niederrhein (FVN) wird aufgrund der aktuellen Verfügungslage ab Montag, 2. November 2020, vorerst ruhen.

Veröffentlicht:  29.10.2020 10:25 Uhr

Der KJA des Kreises Kempen-Krefeld hat den Spieltag bis zur Kreisleistungsklasse am 31.10.2020 komplett abgesetzt. In einer offiziellen Mitteilung an die Vereine heißt es, dass die Eltern große Bedenken haben ihre Kinder spielen zu lassen. Zudem seien auch die Vereine verunsichert.

Veröffentlicht:  28.10.2020 17:11 Uhr

Jetzt hat es auch Viktoria Köln erwischt! Bei der turnusmäßigen Überprüfung der Mannschaft und Trainer auf Covid-19 ist ein Spieler positiv getestet worden. Der betroffene Akteur wird sich daher in eine zehntägige häusliche Quarantäne begeben müssen.

Veröffentlicht:  28.10.2020 16:11 Uhr

Das für heute Abend angesetzte Nachholspiel der Alemannia bei der U23 von Fortuna Düsseldorf fällt aus.

Amafuma.de wird herausgegeben von Heiko van der Velden und ist ein offiziell eingetragens Magazin bei der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main (ISSN 2625-7807)

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.