NLZ: Enrico Schleinitz tritt kürzer / Neustrukturierung der Leitungsebene
Verfasst von Heiko Van Der Velden
  Kreis 12 & 13 Essen
12.11.2020 12:20 Uhr

Enrico Schleinitz, seit 2009 als Trainer für RWE und seit August 2018 als Leiter des Nachwuchsleistungszentrums (NLZ) an der Seumannstraße tätig, wird ab Mitte November aufgrund einer beruflichen Neu-Orientierung auf eigenen Wunsch nicht mehr hauptamtlich für RWE tätig sein.

Als Folge daraus erarbeiten federführend Sportdirektor Jörn Nowak und Vorstand Marcus Uhlig eine inhaltliche und personelle Neuordnung der NLZ-Leitung.

„RWE hat mir die Chance gegeben, sowohl als Trainer mehrerer Nachwuchsmannschaften, angefangen bei der U9, als auch als Verantwortlicher an der Entwicklung der Jugendabteilung teilzuhaben. Insbesondere für das mir entgegengebrachte Vertrauen, das NLZ leiten zu dürfen, bin ich sehr dankbar. Es hat sich für mich eine berufliche Chance ergeben, die ich wahrnehmen möchte. Marcus Uhlig und Jörn Nowak haben sehr verständnisvoll reagiert und mir somit ermöglicht, diese Chance zu ergreifen. Der Verein hat in den letzten Jahren eine hervorragende Ausgangsposition erarbeitet und ist für die Zukunft sehr gut aufgestellt“, so Enrico Schleinitz.

RWE-Vorstand Marcus Uhlig: „Enrico Schleinitz ist mit dem Wunsch an uns herangetreten, dass er für sich einen neuen beruflichen Schwerpunkt außerhalb vom Fußball angehen möchte. Das haben wir natürlich respektiert, zumal er in den letzten Jahren außerordentlich gute Arbeit geleistet hat in Bezug auf die Weiterentwicklung unserer Jugendarbeit und unseres Nachwuchsleistungszentrums. Vor allem die erfolgreiche DFBZertifizierung mit einem Stern bleibt besonders mit Enricos Wirken an der Spitze des NLZ verbunden. Nun gilt es, uns im Bereich der Nachwuchsleitung perspektivisch neu aufzustellen, um die erfolgreiche Entwicklung kontinuierlich weiterzutreiben.“

RWE-Sportdirektor Jörn Nowak: „Da Enrico uns weiterhin als Ansprechpartner zur Verfügung steht und wir seine Aufgaben vorübergehend teamübergreifend abdecken werden, können wir einen geeigneten Nachfolger mit aller gebotenen Sorgfalt suchen. Enricos Wunsch bringt uns die Möglichkeit, gewisse Prozesse und Strukturen im NLZ neu zu ordnen. Daher haben wir ein recht umfangreiches Anforderungsprofil aufgestellt. Wir werden einen optimal zu uns passenden Nachfolger finden und Aufgaben sowie Funktionen anschließend anhand der Kompetenzen unserer Mitarbeiter neu justieren. Ziel ist es, die hervorragende Entwicklung des NLZ in den letzten Jahren konsequent fortzusetzen.“

Quelle: RW Essen

Veröffentlicht:  26.01.2021 22:56 Uhr

Starkes Zeichen von Mittelfeldspieler Tobias Lippold. Der Ex-Regionalligakicker hat seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag beim 1. FC Monheim gleich um drei weitere Jahre verlängert und beweist so, dass er sich beim Oberligisten pudelwohl fühlt.

Veröffentlicht:  26.01.2021 17:18 Uhr

Wer schön sein will, muss leiden! Wer aktuell sein will, muss mit der Zeit gehen. Aus diesem Grund erhält die Mitgliedschaft des Traditionsvereins Rot-Weiß Oberhausen ein digitales Upgrade (dt.: Aufwertung).

Veröffentlicht:  26.01.2021 11:50 Uhr

Der FC Kray hat sich wieder die Dienste von Abwehrspieler Duc Anh Nguyen Nhu gesichert. Der 21-Jährige stand zuletzt beim Regionalligisten SV Straelen unter Vertrag, kam dort aufgrund von Verletzungen allerdings nicht zum Zuge. Bereits in der Saison 2019/20 schnürte der Defensivspieler die Schuhe für den Oberligisten, ehe er sich nach Straelen verabschiedete. Nun folgt allerdings wieder die Rückkehr in die KrayArena.

Veröffentlicht:  25.01.2021 22:01 Uhr

Der 1. FC Bocholt hat sich für die kommende Saison die Dienste von Kento Wakamiya gesichert. Der 21-jährige Japaner kommt dabei vom Ligakollegen Sportfreunde Niederwenigern. Dort erzielte der Mittelfeldspieler in bisher neun Duellen sechs Tore und damit der torgefährlichste Spieler des Tabellenneunzehnten.

Amafuma.de wird herausgegeben von Heiko van der Velden und ist ein offiziell eingetragens Magazin bei der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main (ISSN 2625-7807)

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.