U20 mit gebrauchtem Tag in Siegen
Verfasst von Heiko Van Der Velden
  Kreis 12 & 13 Essen
01.12.2021 21:02 Uhr

Ein Wechselbad der Gefühle durchlief die U20 in der Regionalligabegegnung bei den Sportfreunde Siegen. Am Ende stand das Team von Trainer Jonas Kaltenmaier auf Grund der ärgerlichen 2:3- Niederlagen mit leeren Händen auf dem Platz.

Von Beginn an kamen die Essenerinnen nicht gut ins Spiel und schaffte es nicht die Kontrolle zu übernehmen. Offensiv wie defensiv wirkten viele Aktionen fahrig und führten häufig zu teils gefährlichen Ballverlusten. Nur selten gelang es den Gästen eigene Akzente zu setzen. Stattdessen nutzen die Gastgeberinnen nach 10 Minuten die Unsicherheit der Essenerinnen aus. Sophie Rüthing bekam den Ball und schloss ohne zu Zögern aus 18 Metern ab. 1:0 für Siegen.

Auch im Folgenden änderte sich wenig. Essen kam aufgrund einer Vielzahl an technischen Fehlern nicht wirklich ins Spiel und Siegen bemühte sich aus den Ballgewinnen Chancen zu kreieren. Die wenigen Offensivaktionen der Essenerinnen blieben ungenutzt. Und so führte ein erneuter Ballverlust der Gäste im Spielaufbau in der 40. Minute zum 2:0 - erneut durch Sophie Rüthing.

Nur zwei Minuten später folgte aber noch eine Ecke für Essen: Nach kurzem hin und her im 16er der Gastgeberinnen gewann Felicitas Fee Kockmann den Ball und verkürzt auf 2:1. Damit ging es in die Pause.

In der zweiten Halbzeit zunächst ein anderes Bild: Schönebeck kam gut rein und hatte schnell die ersten Torchancen. In der 56. Minute war es dann ein Freistoß für die SGS, den Siegen zunächst nicht klären und Lena Wicker dann im Nachsetzen zum Ausgleich nutzen konnte.

Das Spiel schien kurzfristig zu kippen, doch die nachfolgenden Offensivbemühungen der SGS Essen blieben ohne Erfolg. Stattdessen entwickelte sich ein zerfahrenes Spiel, bei dem es insgesamt nur noch zu wenigen Torchancen kam. Eine davon nutzen die Gastgeberinnen in 83. Minute noch und machten damit das in dieser Phase etwas überraschenden 3:2 (Pascale Kampcyzk). Die erneute Führung und gleichzeitig der Endstand.

Jonas Kaltenmaier: „Ich möchte nicht die Leistung von Siegen schmälern, die sich auf und neben dem Platz gut präsentiert haben. Aber das war von uns der schlechteste Auftritt der Saison. Manchmal gibt es solche Tage an denen nichts klappt, schade dass sich das bei uns dann von einzelnen auf das komplette Team ausgewirkt hat. Schön war zu sehen, dass wir trotz unsere Unerfahrenheit die negativ Spirale in den 20 Minuten nach der Halbzeit durchbrechen konnten. Auch wenn an diesem Tag bei kaum jemand so recht etwas klappen wollte, haben wir trotzdem einen tollen Willen gezeigt und Siegen einen Kampf geboten. Wir werden das aufarbeiten und können auch hieraus einen positiven Entwicklungsschritt mitnehmen.“

Quelle: SGS-Bericht

-----

Folge Amafuma.de auf Facebook >> https://www.facebook.com/amafumade

Folge Amafuma.de auf Instagram mit @amafuma.de

Veröffentlicht:  25.01.2022 14:24 Uhr

Der KFC Uerdingen 05 e.V. hat seinen ersten Spieler für die Saison 2022/23 verpflichtet: Pascale Talarski kehrt vom VfB Homberg zurück nach Krefeld. Der 28-Jährige absolvierte zwischen 2016 und 2018 bereits 41 Spiele für den KFC, in denen er 15 Tore erzielte und elf weitere vorbereitete.

Veröffentlicht:  24.01.2022 22:00 Uhr

Rot-Weiss Essen ist noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv geworden und hat sich die Dienste von Thomas Eisfeld gesichert. Der 29-jährige Mittelfeldspieler stieg im vergangenen Sommer mit dem VfL Bochum in die Fußball-Bundesliga auf und kommt auf über 100 Pflichtspiele in der 2. Bundesliga. Zuvor schnürte er seine Schuhe für die englischen Traditionsvereine Arsenal London und FC Fulham, ab sofort wird Eisfeld nun mit der Nummer 32 im RWE-Trikot auflaufen.

Veröffentlicht:  24.01.2022 15:14 Uhr

„Ich bin zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft, wir haben ein wirklich gutes Spiel gemacht“, sagte Concordia Viersens Übungsleiter Tobias Beier nach dem verdienten und deutlichen 6:0-Sieg über die TSV Boisheim am Sonntag.

Veröffentlicht:  24.01.2022 09:03 Uhr

Der KFC Uerdingen hat am Samstagnachmittag eine deutliche 1:5-Schlappen beim SC Wiedenbrück hinnehmen müssen. Der Start ins Jahr 2022 in der Regionalliga West ist damit alles andere als geglückt.

Amafuma.de wird herausgegeben von Heiko van der Velden und ist ein offiziell eingetragens Magazin bei der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main (ISSN 2625-7807)

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.