Kreispokal: Kapellen-Erft steht im Viertelfinale
Verfasst von Heiko Van Der Velden
  Kreis 5 Grevenbroich/Neuss
24.10.2019 21:46 Uhr

Der SC Kapellen-Erft steht im Viertelfinale des Kreispokals. Am Abend siegte der Tabellendritte der Landesliga mit 6:2 beim A-Ligisten BV Wevelinghoven und erreicht am Ende sicher die nächste Runde des Wettbewerbes.

Zum Start in die Partie musste man allerdings erst einem frühen 0:1-Rückstand hinterherlaufen, als Tim Gauls (4.) vor 120 Zuschauern die Führung der Hausherren erzielen konnte. Doch noch vor dem Halbzeitpfiff gelang es dann allerdings den Gästen das Spiel zu drehen. Zuerst traf Marcel Kalski (26.) zum 1:1-Ausgleich. Wenig später markierte Marc Paul (33.) dann die 2:1-Führung. Im zweiten Durchgang machten dann Kalski (52., 55.), Yannick Joosten (59.) und Christos Pappas (88.) den deutlichen Pokalerfolg perfekt. Auf seine der Wevelinghovener konnte Yannik Neumann (53.) kurz nach dem Pausentee zwischenzeitlich zum 2:3 verkürzen.

Am Sonntag geht die Reise dann ins Rösler-Stadion nach Amern. Um 15 Uhr trifft man dort auf den Tabellenfünften, den VSF Amern. Keine leichte Aufgabe, denn die Elf von Trainer Willi Kehrberg holte aus den letzten drei Spielen neun Punkte und kassierte zudem keinen Gegentreffer, bei zwölf eigenen geschossenen Toren.

Veröffentlicht:  08.07.2020 10:29 Uhr

Am kommenden Montag, 13.07.2020, hat das Warten ein Ende. Um 16.00 Uhr bittet der neue Trainer Stefan Vollmerhausen seine Schützlinge auf dem Tivoli zur ersten Trainingseinheit.

Veröffentlicht:  07.07.2020 22:32 Uhr

Der Oberligist ETB SW Essen hat für einen echten Kracher auf dem Transfermarkt gesorgt und Torhüter Marcel Lenz verpflichtet. Der 29-Jährihe kommt vom Regionalligisten RW Essen an den Uhlenkurg. Für den klassenhöheren Stadtrivalen stand Lenz insgesamt drei Jahre zwischen den Pfosten und bestritt in dieser zeit 17 Spiele in der Regionalliga West für die Mannschaft von der Hafenstraße.

Veröffentlicht:  07.07.2020 21:23 Uhr

Maximilian Pronichev geht auch in der kommenden Saison für Rot-Weiss Essen auf Torejagd. Der 22-Jährige unterzeichnete einen neuen Vertrag an der Hafenstraße.

Veröffentlicht:  07.07.2020 19:21 Uhr

Die Frauenteams des SV Hemmerden und des SV Budberg werden das erste Pflichtspiel im Fußballverband Niederrhein (FVN) nach der coronabedingten Spielpause bestreiten: Niederrheinligist Hemmerden empfängt den Regionalligisten Budberg am Sonntag, 9. August 2020, zum vierten und letzten Viertelfinalspiel im ARAG Niederrheinpokal der Frauen der Saison 2019/2020. Dies ergab eine Videokonferenz der Kommission Spielbetrieb des FVN unter der Leitung des Vorsitzenden Wolfgang Jades und der Pokalspielleiterin Steffi Weide am Dienstag, 7. Juli.

Amafuma.de wird herausgegeben von Heiko van der Velden und ist ein offiziell eingetragens Magazin bei der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main (ISSN 2625-7807)

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.