Foto:GSV Moers/ Dirk Mumot
Jugendfußball: Straelens Verzicht macht Moers vorzeitig zum Meister
Verfasst von Heiko Van Der Velden
  Kreis 7 Moers
10.05.2022 09:01 Uhr

Drei Spieltage vor Saisonende stehen die männlichen U 15-Junioren des GSV Moers uneinholbar an der Tabellenspitze der Grenzland-Leistungsklasse. Der Tabellenzweite, die Reserve des SV Straelen, trat zum Spitzenspiel in Moers nicht an. Durch die Spielwertung mit 2:0 baut Moers die Tabellenführung auf 48 Punkte aus und kann bei nunmehr 14 Punkten Vorsprung nicht mehr eingeholt werden. Das GSV-Team und seine Fans feiern die Meisterschaft - auch ohne Gegner - auf dem heimischen Platz.

Am Samstagnachmittag sollte es an der Filder Straße in Moers zum „Showdown“ um die Meisterschaft in der überregionalen Grenzland-Leistungsklasse kommen. Die C 1 des GSV wollte zum Spitzenspiel den Tabellenzweiten, die Reserve des SV Straelen, empfangen. Beide Teams waren von Personalsorgen geprägt, Moers hätte das Match sogar ohne regulären Torwart bestritten. Die Personalprobleme des SV Straelen seien noch größer gewesen, das von Yannik Nawrocki gecoachte Team verzichte letztendlich auf den Start. Durch den Nichtantritt wurden Moers die drei Punkte zugesprochen. Das Punktekonto des GSV ist somit auf 48 Punkte angewachsen. Drei Spieltage vor Saisonende kann der Tabellenzweite Straelen durch den eigenen Verzicht die 14 Punkte Rückstand nicht mehr aufholen und hat den GSV Moers auf dem Papier zum Meister gemacht.

Die Moerser Verantwortlichen entschieden sich, trotz fehlendem Gegner dennoch das eigene Team zusammenzuholen. Mit viel Spaß führten die jungen Kicker ein teaminternes „Meister-Trainingsspiel“ durch. Und wie bei den Profis erhielten auch die frischgebackenen Fußballmeister ein persönliches „Meister-Shirt“, welches sofort mit großem Stolz übergezogen wurde.

Das Moerser Trainertrio Mumot, Hillebrecht und Inci äußerte sich sehr zufrieden: „Natürlich hätten wir uns für die Jungs den letzten Schritt auf der sportlichen Ebene gewünscht. Das Team war bestens eingestellt, wir waren heiß darauf, den letzten notwendigen Punkt auf dem Feld zu erkämpfen. Wie auch immer: Unser Team hat bis jetzt eine Mega-Saison gespielt, steht seit dem zweiten Spieltag auf Platz 1, hat alle Rückschläge weggesteckt und hat drei Spieltage vor Ende bereits alle Saisonziele erreicht.“

Nach dem letzten Heimspiel am 21. Mai gegen die Reserve des 1. FC Kleve wird es auf der Anlage des GSV Moers gegen 17:15 Uhr zu einer offiziellen Siegerehrung kommen. Der Vorstandsvorsitzende des GSV Moers, Dr. Claus Hagemann, sowie der Moerser Chef des Kreisjugendausschusses, Hans Sommerfeld, werden die Spieler ehren und die Meisterschale übergeben.

Quelle: GSV Moers/ Dirk Mumot

-----

Folge Amafuma.de auf Facebook >> https://www.facebook.com/amafumade

Folge Amafuma.de auf Instagram mit @amafuma.de

Veröffentlicht:  26.11.2022 21:09 Uhr

Der SC Victoria Mennrath zeigte sich nach der zweiwöchigen Spielpause in der Landesliga gut erholt und gewann sein Heimspiel in der Mennrather "Kull" mit 3:1 (1:0).

Veröffentlicht:  26.11.2022 00:56 Uhr

Am Samstag, 26. November, startet die Rückrunde der Regionalliga West. Auf dem Tivoli steigt der Westschlager zwischen Alemannia Aachen und Rot-Weiß Oberhausen. Der Anpfiff der Partie erfolgt um 14 Uhr.

Veröffentlicht:  25.11.2022 13:43 Uhr

Die Bilanz des SC Union Nettetal bei Aufsteiger MSV Düsseldorf spricht für sich. Bisher standen sich beide Mannschaften in der Meisterschaft zweimal gegenüber. Beide Spiele gewann der SCU – bei einem Torverhältnis von 5:0.

Veröffentlicht:  24.11.2022 19:12 Uhr

Noch sind drei Spiele in der Landesliga bis zur Winterpause zu absolvieren. Und doch geht es im direkten Duell des ASV Süchteln gegen 1. FC Mönchengladbach darum, in welche Richtung man sich über die den Jahreswechsel orientiert. Die Süchtelner würden bei einem erfolgreichen Ausgang wohlmöglich einen Big-Point im Abstiegskampf landen. Der Westender würden ihrerseits die Chance erhalten, sich doch noch einmal an die Nichtabstiegsplätze heranzuspielen.

Amafuma.de wird herausgegeben von Heiko van der Velden und ist ein offiziell eingetragens Magazin bei der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main (ISSN 2625-7807)

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.