Foto: Heiko van der Velden
Duisburg spielt "nur" Unentschieden gegen Bielefeld
Verfasst von Heiko Van Der Velden
  Kreis 9 Duisburg/Mülheim/Dinslaken
30.04.2019 09:41 Uhr

Der MSV Duisburg ist am gestrigen Montag des 31. Spieltages nicht über ein 2:2-Unentschieden gegen den DSC Arminia Bielefeld hinausgekommen. Damit hat sich die Lage bei den Zebras weiter verschärft.

Der direkte Klassenerhalt dürfte dabei nicht mehr zu schaffen sein und ist nur noch theoretisch möglich bei aktuell neun Punkten Rückstand. Es bleibt nun nur noch die Hoffnung durch auf den Relegationsplatz zu klettert. Dazu sollten aus den letzten drei Spielen allerdings auch drei Siege erzielt werden. Ansonsten droht der bittere Gang in die Dritte Liga in der kommenden Saison. Das Restprogramm des MSV hat es dabei in sich. Holstein Kiel, 1. FC Heidenheim und am letzten Spieltag der Hamburger SV lauten die Gegner.

Vor 13.340 Zuschauern in der Duisburger Schauinsland-Reisen-Arena wurden die Duisburger eiskalt erwischt. Denn gleich zu Beginn des Spiels sorgte Andreas Voglsammer (7.) für die 1:0-Führung der Gäste. Allerdings gelang es der Mannschaft von Trainer Torsten Lieberknecht nur wenig später wieder zurück ins Spiel zu kommen, als Stanislav Iljutcenko (20.) zum 1:1 traf. Im zweiten Durchgang war es dann erneut Voglsammer (61.) der für die Bielefelder traf. Nach einem Foulspiel ließ er es sich nicht nehmen, den Ball anschließend sicher in die Maschen zu setzen und so das 2:1 seiner Mannschaft zu erzielen.

Doch der MSV ließ die Köpfe nicht hängen und erzielte erneut den Ausgleich. Diesmal war es Kevin Wolze der Freistoß zum 2:2-Ausgleich traf. Zuvor musste Brian Behrendt den Platz nach einer Notbremse an Iljutcenko mit Rot verlassen. Die Duisburger versuchten nun alles um den Siegtreffer zu erzielen. Trotz einem Chancenplus blieb es am Ende beim bitteren 2:2.

Veröffentlicht:  28.09.2022 14:46 Uhr

Vussball für alle, dafür steht Viktoria Köln. Beim Drittligaheimspiel gegen den Halleschen FC (2:2) am 10. September war die Inklusionsmannschaft des FC Germania Zündorf, die auch schon bei der offiziellen Saisoneröffnung im Juli mit dabei war, als Einlaufmannschaft mit von der Partie im Sportpark Höhenberg.

Veröffentlicht:  28.09.2022 00:00 Uhr

Der 1. FC Viersen hat das Halbfinale des Sparkassen-Kreispokals erreicht und ist damit nur noch einen Sieg aus zwei Spielen vom Erreichen der 1. Runde des Niederrheinpokals entfernt.

Veröffentlicht:  27.09.2022 22:39 Uhr
Die Verantwortlichen des FC Traar sind bekanntlich seit langem sehr bemüht den von der Verwaltung bereits zugesagten und so dringend benötigten Kunstrasenplatz so schnell wie möglich realisieren zu lassen. Schon die vorbereitenden Aufgaben und Vorbereitungen waren über Jahre ein hartes Stück Arbeit für die Fußballer aus Traar. Ziel der erheblichen Eigeninitiative zur Umsetzung des Kunstrasenplatzes waren u.a. die von der Verwaltung wohl begrenzten Kapazitäten.
Veröffentlicht:  27.09.2022 17:16 Uhr

Viktoria Köln steigt zur Saison 2022/23 auf dem virtuellen Vussballrasen ein. Zur Kaderfindung wurde gemeinsam mit einem professionellen Partner, der „Academy of eSports“ – geleitet von den ehemaligen eSport-Veteranen Marvin Hintz und Erhan Kayman – ein Scouting Aufruf gestartet, um die passendsten eSportler für die Viktoria zu finden. Nun steht er fest, der erste Kader der Höhenberger eVussballer.

Amafuma.de wird herausgegeben von Heiko van der Velden und ist ein offiziell eingetragens Magazin bei der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main (ISSN 2625-7807)

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.