Vier weitere Teams erreichen beim Nierspokal das Viertelfinale
Verfasst von Heiko Van Der Velden
  Kreis 6 Kempen / Krefeld
20.07.2019 22:28 Uhr

Am heutigen Samstag rollte der Ball weiter beim Nierspokal um den Preis der Sparkasse Krefeld. Nachdem sich am gestrigen Freitag bereits die ersten beiden Teams für das Viertelfinale qualifiziert hatten, stehen nun vier weitere Teilnehmer für die nächste Runde fest.

In der Gruppe B kam es allerdings nur zu einem Spiel über 90 Minuten, da der SC Union Nettetal II seine Teilnahme kurzfristig wegen Personalmangel absagen musste. Hier siegte dann der Aufstiegsfavorit der Kreisliga B SuS Schaag gegen den Bezirksligisten TDFV Viersen mit 2:0. Beide Treffer für die Elf von Trainer Rainer Bruse erzielte Fabian Pütz. Kurz nach dem Seitenwechsel.

In der Gruppe C feierte der TSV Kaldenkirchen gegen den 1. FC Viersen II einen deutlichen 5:0-Kantersieg nach 45 Minuten im ersten Gruppenspiel. Im letzten Gruppenspiel unterlag man dann allerdings der Mannschaft von Teutonia St. Tönis II mit 2:0. Die Zweitvertretung der St. Töniser gewannen zuvor bereits "kampflos" mit 2:0 gegen Viersens-Reserve und zogen somit anschließend als Gruppenerster ins Viertelfinale ein. Der TSV Kaldenkirchen trifft als Gruppenzweiter auf den Sieger der Gruppe D, die am morgigen Sonntag ab 14 Uhr ausgespielt wird.

Hier geht es für den VfL Tönisberg, SV Thomasstadt Kempen und Ausrichter Borussia Oedt dann ums Weiterkommen.

Veröffentlicht:  14.12.2019 23:13 Uhr

Dem SC Union Nettetal ist es in der Oberliga nicht gelungen, das Jahr mit einem positiven Ergebnis abzuschließen. Im Heimspiel gegen den ehemaligen Regionalligisten FC Kray setzte es trotz zweifacher Führung am Ende eine bittere 2:3-Niederlage.

Veröffentlicht:  14.12.2019 12:01 Uhr

Seit geraumer Zeit kommt es immer mal wieder zu Gewalttätigkeiten gegen Schiedsrichter. Das ist insgesamt eine Entwicklung, der wir entschieden entgegen treten.

Veröffentlicht:  13.12.2019 23:13 Uhr

Der VfB Homberg hat in der Regionalliga West für eine echte Sensation gesorgt und beim Aufstiegsaspiranten gewonnen. Vor 8.435 Zuschauern im Stadion Essen siegte der Aufsteiger am Ende mit 2:0 und versaute der Elf von Christian Titz so richtig das Weihnachtsfest.

Veröffentlicht:  13.12.2019 22:53 Uhr

TuRa Brüggen hat in der Bezirksliga im letzten Spiel des Jahres noch einmal einen satten Sprung ins Tabellenmittelfeld gemacht und beim SV Vorst deutlich mit 5:1 gewonnen. Bereits nach knapp 20 Minuten führte die Elf von Trainer Jakob Scheller mit 2:0.

Amafuma.de wird herausgegeben von Heiko van der Velden und ist ein offiziell eingetragens Magazin bei der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main (ISSN 2625-7807)

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.