Foto: Heiko van der Velden
Oberliga: Nettetal unterliegt trotz zahlreicher Torchancen
Verfasst von Heiko Van Der Velden
  Kreis 6 Kempen / Krefeld
19.09.2021 21:24 Uhr

Der SC Union Nettetal unterliegt in der Fußball-Oberliga der ambitionierten Mannschaft von Teutonia St. Tönis mit 0:1 (0:0). Die Partie gestaltete sich lange Zeit offen. Erst in der Schlussphase des Spiels sorgte der Treffer von Philipp Baum (84.) für die Entscheidung zu Gunsten der Gäste um Ex-Union Trainer Josef Cherfi. Vor allem im ersten Durchgang hatten die Nettetaler dabei eine Vielzahl an Torchancen, die allerdings ungenutzt blieben.

„Wir haben das heute zum wiederholten male nicht geschafft, unsere Torchancen in Tore umzuwandeln“, sagte ein frustrierter Trainer Andreas Schwan. „Aktuell fehlt uns das Glück, aber wir tragen auch unseren Teil zum Gegentor bei“, fügte der SCU-Coach weiter an.

Der SCU hatte sich viel vorgenommen, stand dabei allerdings etwas tiefer als sonst und lauerte auf Umschaltsituationen. Der Plan schien auch aufzugehen. Die Nettetaler kamen dabei gut ins Spiel. Gleich zu Beginn hatte Drilon Istrefi (3.) eine große Chance, doch sein Ball landete knapp über dem Gehäuse der St. Tönis. Der Schussversuch von Justin Butterweck (14.) landete auch nur  knapp neben dem Tor. Nach Vorarbeit schloss Ahmetilhan Yavuz (30.) dann nach einer guten halben Stunde zu überhastet ab.

Union machte dann in der zweiten Halbzeit mit dem gleichen Druck da weiter, wo sie in Halbzeit ins aufgehört hatten. Doch auch in den zweiten 45 Minuten des Spiels fiel kein Treffer zu ihren Gunsten. Als die Abwehrreihe dann etwas aufgerückt war, sorgte ein langer Ball für den bittere Gegentreffer durch Baum (84.). Der eingewechselte Niklas Thobrock (87.) hätte dann zum großen Matchwinner im Spiel für seine Mannschaft werden können. Nur wenige Sekunden nach seiner Einwechslung schloss der Offensivspieler aus aussichtsreicher Position ab. Doch hier landete der Ball wenige Zentimeter über dem rechten Torwinkel.

„Um die Qualität der St. Töniser wussten wir Bescheid. Wir haben gut verteidigt. Trotzdem stehen wir heute wieder mit leeren Händen da“, resümierte SCU-Coach Schwan.

Bevor die Reise am kommenden Sonntag in die Landeshauptstadt zu TuRu Düsseldorf geht, steht am Mittwoch noch das Spiel in der 1. Runde des Niederrheinpokals beim Bezirksligisten DV Solingen an. Sicherlich kein leichtes Unterfangen gegen den zwei Klassen tiefer spielenden Gegner aus Solingen. Die Mannschaft gehört in ihrer Liga zum Aufstiegsanwärter Nummer eins und holte aus den ersten fünf Spielen vier Siege und ein Unentschieden. Auch die Qualität der einzelnen Spieler weist auf ein schweres Spiel hin, bei dem die Nettetaler sich dann hoffentlich am Ende für ihren Aufwand belohnen können.

„Uns ist klar, dass das am Mittwoch extrem schwierig wird“, weist Schwan auf die Schwere der Aufgabe im Niederrheinpokal hin. Ein Sieg würde seiner Mannschaft dabei extrem guttun und auch für mehr Sicherheit für die kommenden Aufgaben in der Oberliga sorgen.

-----

Folge Amafuma.de auf Facebook >> https://www.facebook.com/amafumade

Folge Amafuma.de auf Instagram mit @amafuma.de

Veröffentlicht:  22.10.2021 14:51 Uhr

Ernüchterung – Für den SC Union Nettetal ist die Reise im Niederrheinpokal bereits in der 2. Runde vorbei. Beim klassentieferen VfR Fischeln setzte es auf dem neuen Kunstrasenplatz an der Kölner Straße in Krefeld eine bittere 2:4-Niederlage. Damit muss sich der Oberligist überraschend früh aus dem Pokalwettbewerb verabschieden.

Veröffentlicht:  22.10.2021 14:00 Uhr

Die Trainerfrage beim 1. FC Mönchengladbach ist geklärt. Wie nun offiziell bekannt wurde, kehrt Stephan Houben zurück an die Ernst Reuter Anlage und tritt damit die Nachfolge von Erdogan „Dony“ Karaca an. Zuletzt hatte Timo Rheindorf interimsweise die Verantwortung beim Oberligisten, der nun wieder die Rolle des Co-Trainers einnehmen wird.

Veröffentlicht:  20.10.2021 10:10 Uhr

Die U23-Mannschaft des SC Union Nettetal hat ihr Heimspiel am Sonntag gegen den SC Viktoria Anrath souverän mit 3:0 gewonnen. Unterstützt wurde das Team von einigen Spielern des Oberliga-Kaders, die dort zuletzt nicht zum Einsatz gekommen waren und so Spielpraxis sammeln konnten.

Veröffentlicht:  19.10.2021 23:55 Uhr

Die zweite Mannschaft des FC Lobberich/Dyck auf sich auf personelle Unterstützung freuen und kann gleich drei ehemalige Jugendspieler wieder in ihren Reihen begrüßen, die nun den Schritt in den Seniorenfußball bei ihrem alten Verein wagen möchte.

Amafuma.de wird herausgegeben von Heiko van der Velden und ist ein offiziell eingetragens Magazin bei der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main (ISSN 2625-7807)

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.