KFC Uerdingen 05 und SC Bayer 05 Uerdingen kooperieren in der Jugend
Verfasst von Heiko Van Der Velden
  Kreis 6 Kempen / Krefeld
24.06.2022 17:26 Uhr

Der KFC Uerdingen 05 und der SC Bayer 05 Uerdingen haben eine Kooperationserklärung unterzeichnet, die ab dem 01.07.2022 die Zusammenarbeit im Jugendbereich beschließt. Ziel der beiden Vereine ist es gemeinsam am Löschenhofweg ein Leistungszentrum für den Jugendfußball in Krefeld zu etablieren.

„Während der SC Bayer für seine hervorragende Kinder- und Jugendausbildung sowie eine einmalige Infrastruktur in Krefeld verfügt, bietet der KFC mit seiner 1. Mannschaft, dem traditionsreichen Grotenburg-Stadion sowie den Niederrheinliga-Teams in A- und B-Jugend eine sportliche, attraktive Perspektive für junge Spieler“ beschreibt Jörg Heydel, Vorstandsvorsitzender des SC Bayer 05 Uerdingen, die Ausgangslage der beiden Vereine.

Diese Stärken wollen beide Vereine im Jugendbereich bündeln und im Covestro Sportpark die Jugendarbeit zukünftig gemeinsam entwickeln. In diesem Zug wird der SC Bayer die Mannschaften von Bambinis bis zur U15 verantworten, während der KFC oberhalb die U16, U17, eine neue U18 und die U19 stellen wird. Beide Vereine verzichten entsprechend auf Mannschaftsmeldungen in den Jahrgängen des Partners um nicht weiter gegenseitig in Konkurrenz zu stehen, es sei denn dies erfolgt mit Zustimmung des Partners. So werden in der kommenden Saison auch je eine Jugendspielgemeinschaft im C- und B-Jugend-Bereich an den Start gehen.

„Wir wollen zukünftig die Talente in Krefeld ausbilden, halten und weiterentwickeln, und nicht in die Nachbarstädte abgeben müssen“ so Heydel weiter. „Leistungsfußball auf verschiedene Sportanlagen aufzuteilen, funktioniert auf Dauer nicht, da es schon jetzt zu einem beobachteten Substanzverlust in der Jugendabteilung führt“, ergänzt Andreas Scholten, stellv. Vorsitzender des KFC Uerdingen. „Wir werden weiterhin zwei eigenständige Vereine sein, die aber zukünftig in der Jugendabteilung zusammenarbeiten und ein gemeinsames Ziel verfolgen. Die Zusammenarbeit im Jugendfußball soll gemeinsam so gestaltet werden, dass es für die Spieler des SC Bayer ein ganz natürlicher Vorgang ist, nach der U15 in die Mannschaften des KFC überzugehen.“

Ein ausdrücklicher Dank geht an die Sportverwaltung und an die Vertreter der politischen Parteien, die gestern in der Sitzung des Sportausschusses mit überwältigender Mehrheit diese Kooperation begrüßt und eine infrastrukturelle Förderung von 1,3 Mio EUR bewilligt haben. Die Anzahl der Mannschaften und die leistungssportliche Ausrichtung gegebene Trainingsintensität macht einen weiteren Kunstrasenplatz am Standort Löschenhofweg notwendig, dessen Bau durch die Förderung ermöglicht wird.

Der SC Bayer und der KFC freuen sich darauf zusammen mit Partnervereinen zukünftig den Jugendfußball in Krefeld gemeinsam weiterzuentwickeln!

Die Kooperation wird ausschließlich für die Jugendarbeit geschlossen. Die 1. Mannschaft wird weiterhin ihren Trainingsstandort im Sportpark Oppum haben, mit dem Grotenburg-Stadion als Heimspielstätte.

Quelle: Pressemitteilung KFC Uerdingen

-----

Folge Amafuma.de auf Facebook >> https://www.facebook.com/amafumade

Folge Amafuma.de auf Instagram mit @amafuma.de

Veröffentlicht:  18.08.2022 08:51 Uhr

Es war das erwartete Spitzenspiel in der 2. Rundes des Kreispokals. In einem Duell auf Augenhöhe wie Wickraths Co-Trainer Gianluca Nurra nach dem Spiel sagte, bezwangt der 1. FC Mönchengladbach den Bezirksliga-Aufsteiger TuS Wickrath am Ende mit 3:1 (1:1).

Veröffentlicht:  17.08.2022 23:32 Uhr

Mittelrheinliga-Aufsteiger TuS Blau-Weiß Königsdorf und die SpVg. Frechen 1920 eröffnen am Freitag, 19. August, 19.30 Uhr, die Saison 2022/23 im Fußball-Verband Mittelrhein.

// Holland
Veröffentlicht:  17.08.2022 15:59 Uhr

Zwei Spiele sechs Punkte und 5:1 Tore – die Startbilanz des VVV-Venlo in der Keuken Kampioen Divisie wird nur von zwei Teams getoppt und zwar vom kommenden Gegner PEC Zwolle (6 Punkte und 7:1 Tore) und Mitabsteiger Heracles Almelo (6 Punkte und 7:0 Tore).

Veröffentlicht:  16.08.2022 22:37 Uhr

Kurz vor Ende der Begegnung 1. FC Köln II - Rot-Weiß Oberhausen wurde die Partie durch den Schiedsrichter abgebrochen. Als Ordner bzw. Kölner Auswechselspieler „verkleidet“, hatten sich Kölner Zuschauer unerlaubt Zutritt zum Innenraum verschafft und entwendeten eine Oberhausener Zaunfahne, die sich am Gästeblock befand.

Amafuma.de wird herausgegeben von Heiko van der Velden und ist ein offiziell eingetragens Magazin bei der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main (ISSN 2625-7807)

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.