Foto: Heiko van der Velden
Oberliga: Nettetal mit Auftaktsieg
Verfasst von Heiko Van Der Velden
  Kreis 6 Kempen / Krefeld
08.08.2022 03:15 Uhr

Besser hätte der Start in die Saison 2022/23 für den SC Union Nettetal in der Oberliga-Niederrhein nicht laufen können. Mit einem verdienten 5:2-Heimerfolg gegen die SpVg Schonnebeck starteten die Seendstädter in die neue Spielzeit. Die Schonnebecker gehören dabei schon seit Jahren durchweg zu den Top-Teams der Liga

„Im fünften Oberliga-Jahr haben wir es endlich mal geschafft, das Auftaktspiel zu gewinnen“, freute sich auch SCU-Coach Andreas Schwan nach dem Spiel über den Sieg seiner Mannschaft.

Leon Falter (14.) hatte die Nettetaler nach Zuspiel durch Ahmetilhan Yavuz mit 1:0 in Führung gebracht. In der Folge drückten die Hausherren auf den zweiten Treffer, verpassten es allerdings die Chancen in etwas Zählbares umzumünzen. Ein Freistoß aus gut 22 Metern durch Peer Winkens (36.) sorgte schließlich für die mehr als verdiente 2:0-Führung.

Mit seinem zweiten Treffer kurz nach der Pause sorgte Winkens (53.) dann schon fast für die Vorentscheidung der Partie, als er nach einem Eckball von Leonard Lekaj mit seinem linken Fuß von der linken Strafraumecke den Ball unhaltbar in die Maschen drosch. Aus Sicht der Nettetaler kam es noch besser als Morten Heffungs (61.) zum 4:0 einnetzte. Anschließend bekam die Partie einen kleinen Knick.

Zunächst gelang es dem Schonnebecker Nermin Badnjevic (65.) seine Mannschaft nach einem Konter auf 1:4 heranzubringen. Als Nettetals Nico Zitzen das Spiel verzögern wollte und den Ball festhielt, ließ sich Badnjevic zu einem „Schubser“ hinreißen und sah dafür anschließend von Schiedsrichter Gianluca Röttgen die Rote Karte. Eine durchaus harte Entscheidung der Unparteiischen. Mit einem Mann weniger auf dem Feld, gewannen die Gäste mehr und mehr Spielanteile. Die Folge war das 2:4, das allerdings durch ein Eigentor von Niklas Götte (74.) fiel, dessen Klärungsversuch allerdings ins Gehäuse von Maximilian Möhker fiel. So mussten die Nettetaler anschließend noch eine Viertelstunde zittern, konnten die Führung aber am Ende sicher über die Zeit bringen. Winkens (90.+1) gelang in der Nachspielzeit sogar noch der Treffer zum 5:2-Endstand.

„Die Truppe von Nettetal hat uns alles gezeigt, was zum Fußball dazu gehört. Wir können froh sein, dass wir nur mit einem 0:2 in die Halbzeit gegangen sind. Die Mannschaft war top eingestellt. Der Sieg ist in der Höhe absolut verdient für Nettetal“, sagte Gästetrainer Dirk Tönnies als fairer Verlierer und fand gleichzeitig lobende Worte für die Mannschaft des SC Union Nettetal.

„Wir haben heute perfekte 60 Minuten gespielt. Viel besser kann man es gegen eine Top-Mannschaft wie Schonnebeck nicht spielen. Wir hatten eine gute Balance aus offensiven Aktionen mit Tempo und einer guten defensiven Grundordnung. Es war von außen immer erkennbar, dass wir die Zweikämpfe unbedingt gewinnen wollten. Ich freue mich riesig über den Sieg heute, den wir aber auch nicht überbewerten. Wie wollten ein gutes Spiel machen und etwas Zählbares holen, das ist uns heute gelungen“, sagte Trainer Schwan auf der anschließenden Pressekonferenz.

Durch den Sieg hat der SC Union Nettetal zum Start gleich die Tabellenführung übernommen. Bereits am Mittwoch geht es für die Schwan-Elf weiter. Um 19:30 tritt man auf dem Kunstrasenplatz an der Warbruckstraße beim FSV Duisburg an, die ihrerseits das Auftaktspiel bei den Sportfreunden Baumberg mit 0:2 verloren haben.

Aufstellung: Möhker – Lekaj, Zitzen, Erat, Götte – Heffungs (78. Köhler), Winkens, Coenen, Ahmadi – Yavuz (90. Gaas), Falter (59. Rommel)

Tore: 1:0 Falter (14.), 2:0 Winkens (36.), 3:0 Winkens (53.), 4:0 Heffungs (61.), 4:1 Badnejevic (65.), 4:2 Eigentor Götte (74.), 5:2 Winkens (90.+1)

Rot Schonnebeck: Badnejevic (65.)

Gelb-Rot: Erat (90.)

Zuschauer: 100

-----

Folge Amafuma.de auf Facebook >> https://www.facebook.com/amafumade

Folge Amafuma.de auf Instagram mit @amafuma.de

Veröffentlicht:  28.09.2022 14:46 Uhr

Vussball für alle, dafür steht Viktoria Köln. Beim Drittligaheimspiel gegen den Halleschen FC (2:2) am 10. September war die Inklusionsmannschaft des FC Germania Zündorf, die auch schon bei der offiziellen Saisoneröffnung im Juli mit dabei war, als Einlaufmannschaft mit von der Partie im Sportpark Höhenberg.

Veröffentlicht:  28.09.2022 00:00 Uhr

Der 1. FC Viersen hat das Halbfinale des Sparkassen-Kreispokals erreicht und ist damit nur noch einen Sieg aus zwei Spielen vom Erreichen der 1. Runde des Niederrheinpokals entfernt.

Veröffentlicht:  27.09.2022 22:39 Uhr
Die Verantwortlichen des FC Traar sind bekanntlich seit langem sehr bemüht den von der Verwaltung bereits zugesagten und so dringend benötigten Kunstrasenplatz so schnell wie möglich realisieren zu lassen. Schon die vorbereitenden Aufgaben und Vorbereitungen waren über Jahre ein hartes Stück Arbeit für die Fußballer aus Traar. Ziel der erheblichen Eigeninitiative zur Umsetzung des Kunstrasenplatzes waren u.a. die von der Verwaltung wohl begrenzten Kapazitäten.
Veröffentlicht:  27.09.2022 17:16 Uhr

Viktoria Köln steigt zur Saison 2022/23 auf dem virtuellen Vussballrasen ein. Zur Kaderfindung wurde gemeinsam mit einem professionellen Partner, der „Academy of eSports“ – geleitet von den ehemaligen eSport-Veteranen Marvin Hintz und Erhan Kayman – ein Scouting Aufruf gestartet, um die passendsten eSportler für die Viktoria zu finden. Nun steht er fest, der erste Kader der Höhenberger eVussballer.

Amafuma.de wird herausgegeben von Heiko van der Velden und ist ein offiziell eingetragens Magazin bei der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main (ISSN 2625-7807)

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.