Foto: Heiko van der Velden
Landesliga: DJK/VfL Giesenkirchen vs. Rather SV - Der Vorbericht
Verfasst von Heiko Van Der Velden
  Kreis 4 Mönchengladbach / Viersen
04.12.2021 00:05 Uhr

Mit dem Spieltag am Wochenende steht auch für die Landesliga Gruppe 1 die Wertung der Saison 2021/22 fest. Die Landesliga Gruppe 1 hatte bereits mit dem Spieltag am vorletzten Sonntag die Hälfte der Spiele erreicht. Dann sind nämlich 50 % der Spiele absolviert und es wird dementsprechend Auf- aber auch Absteiger geben.

Für die Mannschaft des DJK/VfL Giesenkirchen heißt es, dass die Saison aus ihrer Sicht noch möglichst lange fortgesetzt werden muss. Der Abstand zum rettenden Ufer, dem ersten Nichtabstiegsplatz beträgt aktuell nämlich acht Punkte. Am kommenden Samstag kommt es für die Elf von Trainer Volker Hansen und Erhan Kuralay zum Heimduell gegen den Rather SV, die in den letzten Jahren immer wieder als Aufstiegsanwärter gehnadelt wurden, als Tabellenachter mit 20 Punkten weit unter den eigenen Erwartungen bislang blieben.

„Das wird eine spannende und schwierige Aufgabe gegen Rath. Es ist eine Mannschaft die viel über den Ballbesitz kommt und aus einer Ordnung herausspielt, im Umschaltspiel allerdings immer wieder anfällig ist. Das müssen wir nutzen. Ich bin mir sicher, dass die Mannschaft alles raushausen wird. Wir wollen uns vernünftig in die Winterpause verabschieden“, sagt Coach Hansen.

Personell dürfte Giesenkirchens Trainer wieder zum Improvisieren gezwungen sein. Seine Mannschaft ist nämlich derzeit arg gebeutelt. Das liegt u.a. an den Ausfällen aufgrund von Verletzung von Michael Miodek, Aaron Terjung, Maik Rütten oder auch Kevin Stiegen, die der Mannschaft vor allem aufgrund ihrer spielerischen Qualitäten fehlen. Hinzu kommen dann noch Spieler, die aufgrund der neuen 2G-Regelung derzeit vom Spielbetrieb ausgeschlossen sind. Zwar haben diese Spieler sich am vergangenen Freitag einem PCR-Test unterzogen, um im Auswärtsspiel bei der Holzheimer SG dabei zu sein, doch da das negative Testergebnis nicht pünktlich zum Abstoß vorlag, musste Hansen auf diese Spieler verzichten. Das war nicht nur für die Spieler, sondern auch für ihn ärgerlich. So standen ihm bei der 2:4-Niederlage inklusive eines Ersatztorwartes nur zwei Auswechselspieler zur Verfügung. Torwart Tim Bekkers agierte daher in der Schlussphase des Spiels auf dem Feld.

Wie die personelle Situation für das Spiel gegen den Rather SV aussieht, kann Hansen derzeit nicht sagen. „Ich weiß derzeit noch nicht welche elf Spieler zur Verfügung stehen. Wir versuchen das Beste aus der Situation zu machen“, so der Trainer der Giesenkirchener. Vielleicht sind dann ja zumindest die PCR-Tests der noch nicht vollständig immunisierten Spieler rechtzeitig da, damit diese dann im letzten Heimspiel vor der Winterpause mitwirken können.

-----

Folge Amafuma.de auf Facebook >> https://www.facebook.com/amafumade

Folge Amafuma.de auf Instagram mit @amafuma.de

Veröffentlicht:  25.01.2022 14:24 Uhr

Der KFC Uerdingen 05 e.V. hat seinen ersten Spieler für die Saison 2022/23 verpflichtet: Pascale Talarski kehrt vom VfB Homberg zurück nach Krefeld. Der 28-Jährige absolvierte zwischen 2016 und 2018 bereits 41 Spiele für den KFC, in denen er 15 Tore erzielte und elf weitere vorbereitete.

Veröffentlicht:  24.01.2022 22:00 Uhr

Rot-Weiss Essen ist noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv geworden und hat sich die Dienste von Thomas Eisfeld gesichert. Der 29-jährige Mittelfeldspieler stieg im vergangenen Sommer mit dem VfL Bochum in die Fußball-Bundesliga auf und kommt auf über 100 Pflichtspiele in der 2. Bundesliga. Zuvor schnürte er seine Schuhe für die englischen Traditionsvereine Arsenal London und FC Fulham, ab sofort wird Eisfeld nun mit der Nummer 32 im RWE-Trikot auflaufen.

Veröffentlicht:  24.01.2022 15:14 Uhr

„Ich bin zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft, wir haben ein wirklich gutes Spiel gemacht“, sagte Concordia Viersens Übungsleiter Tobias Beier nach dem verdienten und deutlichen 6:0-Sieg über die TSV Boisheim am Sonntag.

Veröffentlicht:  24.01.2022 09:03 Uhr

Der KFC Uerdingen hat am Samstagnachmittag eine deutliche 1:5-Schlappen beim SC Wiedenbrück hinnehmen müssen. Der Start ins Jahr 2022 in der Regionalliga West ist damit alles andere als geglückt.

Amafuma.de wird herausgegeben von Heiko van der Velden und ist ein offiziell eingetragens Magazin bei der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main (ISSN 2625-7807)

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.