Vorbereitung: ASV Süchteln unterliegt dem FC Wegberg-Beeck
Verfasst von Heiko Van Der Velden
  Kreis 4 Mönchengladbach / Viersen
15.08.2022 00:22 Uhr

Mit einem 0:5 (0:3) musste sich der ASV Süchteln beim Regionalliga-Absteiger, dem FC Wegberg-Beeck geschlagen geben. Personell hatten die Wegberger wie auch zuletzt beim 3:1-Erfolg über den 1. FC Viersen deutlich mehr aufzubieten.

Neben Torwart Fabian Mathes, Jonas Landwehrs und Karsten Robertz, die beim Bezirksliga-Auftakt der Reserve zum Einsatz kamen, fielen u.a. mit Maik Lambertz und Burak Akarca weitere Spieler für das Testspiel aus. Die Vorzeichen für dieses Spiel damit also alles andere als gut. Zudem erlaubte Schiedsrichter Jonas Windeln trotz der extremen Hitze nicht das Wiedereinwechseln der ausgewechselten Spieler.

Die Hausherren erwischten bei hochsommerlichen Temperaturen im Beecker Waldstadion einen echten Traumstart. Bereits nach wenigen Minuten markierte Dimitrios Touratzidis (6.) das frühe 1:0 der Beecker. Kurze Zeit später erhöhte Shpend Hasani (14.) bereits auf 2:0 für die Elf von Trainer Mark Zeh. Süchtelns Neuzugang Bora Kat (30.) hatte anschließend den Anschlusstreffer auf dem Fuß. Nach einem passgenauen Zuspiel in den Lauf von Hiromasa Kawamura ging Kat zunächst an Beecks Torwart Stefan Zabel vorbei, setzte den Ball aber anschließend an die Torlatte. Mit dem Pausenpfiff sorgte im Nachgang an eine Ecke Marc Kleefisch (45.) am langen Pfosten für das 3:0 der Beecker. „Da standen wir wirklich nicht gut“, monierte Süchtelns Trainer Frank Mitschkowski.

Im zweiten Durchgang war es dann wieder Kat (75.) der eine gute Tormöglichkeit für die Gäste hatte. Nach schöner Passkombination mit Kawamura, landete der Ball aus spitzem Winkel anschließend allerdings nur am linken Außennetz. In der Schlussphase des Spiels schraubten Sebastian Wilms (80.) und Yannik Leersmacher (83.) mit einem Doppelschlag das Ergebnis auf 5:0 hoch.

„Es war recht harmlos was von uns kam. Die erste Viertelstunde haben wir echt verpennt, dann waren wir 20 Minuten gut im Spiel und haben im Ballbesitz versucht selber was zu kreieren“, sagte ASV-Coach Mitschkowski.

Bevor in knapp 2 Wochen der Ligastart bei der Holzheimer SG bevorsteht, steht am Mittwoch in der 2. Rundes des Kreispokals das Duell beim B-Ligisten BW Wickrathhahn an, ehe man am Sonntag im letzten Härtetest beim Landesliga-Aufsteiger Sportfreunde Broekhuysen antritt.

Für den FC Wegberg-Beeck war das Spiel gegen den ASV Süchteln das letzte Vorbereitungsspiel. Am Sonntag geht es für die Zeh-Elf dann nämlich in der Mittelrheinliga wieder um Punkte. Am morgigen Dienstag steht zudem das Kreispokalspiel bei TuS Germania Kückhoven an.

-----

Folge Amafuma.de auf Facebook >> https://www.facebook.com/amafumade

Folge Amafuma.de auf Instagram mit @amafuma.de

Veröffentlicht:  28.09.2022 14:46 Uhr

Vussball für alle, dafür steht Viktoria Köln. Beim Drittligaheimspiel gegen den Halleschen FC (2:2) am 10. September war die Inklusionsmannschaft des FC Germania Zündorf, die auch schon bei der offiziellen Saisoneröffnung im Juli mit dabei war, als Einlaufmannschaft mit von der Partie im Sportpark Höhenberg.

Veröffentlicht:  28.09.2022 00:00 Uhr

Der 1. FC Viersen hat das Halbfinale des Sparkassen-Kreispokals erreicht und ist damit nur noch einen Sieg aus zwei Spielen vom Erreichen der 1. Runde des Niederrheinpokals entfernt.

Veröffentlicht:  27.09.2022 22:39 Uhr
Die Verantwortlichen des FC Traar sind bekanntlich seit langem sehr bemüht den von der Verwaltung bereits zugesagten und so dringend benötigten Kunstrasenplatz so schnell wie möglich realisieren zu lassen. Schon die vorbereitenden Aufgaben und Vorbereitungen waren über Jahre ein hartes Stück Arbeit für die Fußballer aus Traar. Ziel der erheblichen Eigeninitiative zur Umsetzung des Kunstrasenplatzes waren u.a. die von der Verwaltung wohl begrenzten Kapazitäten.
Veröffentlicht:  27.09.2022 17:16 Uhr

Viktoria Köln steigt zur Saison 2022/23 auf dem virtuellen Vussballrasen ein. Zur Kaderfindung wurde gemeinsam mit einem professionellen Partner, der „Academy of eSports“ – geleitet von den ehemaligen eSport-Veteranen Marvin Hintz und Erhan Kayman – ein Scouting Aufruf gestartet, um die passendsten eSportler für die Viktoria zu finden. Nun steht er fest, der erste Kader der Höhenberger eVussballer.

Amafuma.de wird herausgegeben von Heiko van der Velden und ist ein offiziell eingetragens Magazin bei der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main (ISSN 2625-7807)

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.