Ralf Seuntjens (re.) wurde vor dem Spiel für sein 100. Spiel für VVV Venlo geehrt / Foto: Heiko van der Velden
VVV Venlo überrascht gegen Meister Feyenoord Rotterdam
Verfasst von Heiko Van Der Velden
  Holland
05.02.2018 17:36 Uhr

VVV Venlo schafft die Überraschung und gewinnt gegen den Meister und Champions-Leaque Teilnehmer Feyenoord Rotterdam mit 1:0. Damit machten sich die Venloer selbst ein Geschenk zum 115-Jährigen Jubiläum. Bereits vor Anpfiff wurde das Jubiläum es VVV Venlo gebührend auf den Rängen gefeiert. Auch auf dem Platz gab es verschiedene Aktionen.

Der Sieg geht dabei auch völlig in Ordnung und war verdient, denn die Mannschaft von Trainer Maurice Steijn hatte einige gute Möglichkeiten und dominiert über weite Strecken die Partie. Auf ein Tor mussten die zahlreichen Fans im ausverkauften Seacon Stadion allerdings bis kurz vor Schluss warten, als Clint Leemans einen Foulelfmeter in der 88. Spielminute verwandelte. Zählte die Mannschaft aufgrund ihres geringen Etats vor der Saison noch zu den Favoriten auf einen Abstiegsplatz, so hat sich das Blatt völlig gewendet. Die Mannschaft belegt nach 21 Spielen mit 29 Punkten einen hervorragenden neunten Tabellenplatz und hat die Europa-Leaque-Plätze fest in Sicht. Eine Situation mit der vorher wohl eher niemand gerechnet hätte.

Am Mittwoch gastiert die Mannschaft dann bei Willem II Tilburg. Anstoß der Partie ist um 20:45.

Veröffentlicht:  23.06.2018 08:34 Uhr

Die Verantwortlichen des TDFV Viersen konnten mit Yavuz Ali Arslan einen weiteren Bezirksligaerfahrenden Spieler verpflichten. Der 22-jährige Mittelfeldspieler spielte zuletzt beim VfL Tönisberg. Weitere Stationen waren der OSV Meerbusch, VfB Uerdingen und VfR Fischeln.

Veröffentlicht:  22.06.2018 12:34 Uhr

Der ATS Krefeld muss für mehrere Monate bzw. bis zu zwei Jahre auf einige seiner Schützlinge verzichten. Der Grund sind die drei Roten Karten aus dem Spiel am 34. Spieltag gegen TuS Gellep II. Hier gewann die Gäste aus Gellep das Spiel in einer packenden Partie am Ende mit 5:4.

Veröffentlicht:  22.06.2018 10:57 Uhr

Der KFC Uerdingen hat kurz vor dem Wochenende eine weitere Neuverpflichtung bekannt gegeben und Ali Ibrahimaj vom Zweitligisten SV Sandhausen verpflichtet. Der 26-jährige Offensivspieler kam in der zurückliegenden Saison auf fünf Einsätze in der 2. Bundesliga. Weitere Stationen waren u.a. SV Waldhof Mannheim und Sportfreunde Siegen.

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.