Foto: Heiko van der Velden
Jay Driessen ist Interims-Cheftrainer nun bei VVV
Verfasst von Heiko Van Der Velden
  Holland
16.11.2019 10:58 Uhr

VVV Venlo hat Jay Driessen als Interims-Cheftrainer bis zur Winterpause vorgestellt. Der 50-Jährige tritt damit die Nachfolge von Robert Maaskant, von dem sich der Verein zuvor getrennt hatte. Die Vereinsikone kennt sich im Verein bestens aus.

Driessen schürte eins selbst die Schuhe für die Grenzstädter und war anschließend im Jugendbereich des Vereins als Trainer aktiv. Nach einigen Spielzeiten als Co-Trainer wechselte er im Sommer mit Cheftrainer Maurice Steijn in die Vereinigte Arabische Emirate zu Al Wahda FC. Allerdings dauerte das dortige Gastspiel nur drei Spiele. Nun ist Driessen zurück und hat nun bis zur Winterpause die Verantwortung beim holländischen Erstligisten, allerdings muss sich VVV bis dahin eine andere Lösung überlegen, denn er verfügt nicht über die nötige Lizenz. Doch bis zur Jahresende konnte man eine Ausnahmegenehmigung vom KNVB erhalten.

Veröffentlicht:  10.12.2019 19:36 Uhr

Gute Nachrichten für TuRa Brüggen. Trainer Jakob Scheller bleibt auch über die Saison hinaus für die erste Mannschaft verantwortlich. Der 30-Jährige geht damit dann ab 2020/21 in seine dritte Saison als Cheftrainer der Ersten. Davor ja Scheller jahrelanger Spieler des Teams. Mit 20 Punkten belegt man in der Tabelle aktuell den elften Tabellenplatz.

Veröffentlicht:  10.12.2019 18:02 Uhr

Ab sofort sind über das RWO-Online-Ticketsystem (www.lms-ticket.de/rwo) die Dauerkarten für die Rückrunde der aktuellen Spielzeit verfügbar. Hier können RWO-Fans und vor allem Mitglieder noch einmal richtig sparen beim Besuch des „schönsten Stadions der Welt“.

Veröffentlicht:  09.12.2019 22:00 Uhr

Der FC Dynamo Erkelenz aus dem Fußballkreis Heinsberg hat durchaus für eine Überraschung in Sachen Neuzugänge gesorgt. Wie der Vereine auf seiner Facebook-Seite bekannt gegeben hat verstärkt Mladen Trisic (19) ab der Rückrunde den Tabellendritten der Kreisliga B.

Veröffentlicht:  09.12.2019 21:34 Uhr

Der ASV Süchteln hätte in der Landesliga beinahe für eine Überraschung gesorgt. Im Heimspiel gegen den Tabellendritten lag die Elf von Trainer Fabian Wiegers zwar zur Pause mit 0:2 zurück, kämpfte sich jedoch im zweiten Durchgang zurück und hätte einen Punkt am Ende sicherlich verdient gehabt.

Amafuma.de wird herausgegeben von Heiko van der Velden und ist ein offiziell eingetragens Magazin bei der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main (ISSN 2625-7807)

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.