Foto: Heiko van der Velden
VVV will gegen Telstar in Richtung Spitzengruppe - Reserve besiegt Schalkes U23
Verfasst von Heiko Van Der Velden
  Holland
22.09.2022 10:26 Uhr

VVV-Venlo tritt am Freitagabend (23.09.2022, 21.00 Uhr) im heimischen Covebo Stadion – De Koel gegen den Sechzehnten der Keuken Kampioen Divisie, Telstar IJmuiden an.

Das Duell beginnt in der Tat eine Stunde später als gewohnt am Freitag, da zuvor die niederländische U21 Nationalmannschaft ein Spiel gegen Belgien absolviert und aufgrund von TV-Übertragungen, parallel keine weiteren Duelle ausgetragen werden sollen.

Mit Telstar trifft VVV-Venlo auf eine typische Zweitligamannschaft, die seit 1978 ununterbrochen in dieser Liga aktiv ist und dabei tendenziell auch immer im unteren Drittel der Tabelle wiederzufinden ist. Auch in dieser Saison gelangen bisher Siege gegen Almere und Helmond, sowie ein Remis gegen Jong Ajax Amsterdam. Demgegenüber stehen allerdings Niederlagen gegen Zwolle, Tilburg, De Graafschap und Almelo. Venlos Trainer Rick Kruys kann gegen Telstar auf seine nahezu komplette Mannschaft zurückgreifen. Auch Verteidiger Sem Dirks kehrt nach überstandener Verletzung wieder in den Kader zurück. Lediglich Stammtorhüter Lukas Zima wird verletzungsbedingt vom jungen Ennio van der Gouw vertreten werden müssen. Zima wurde am Mittwoch operiert und wird bis zum Jahreswechsel kein Spiel mehr bestreiten können.

Trainer Rick Kruys blickt dennoch voller Zuversicht auf das Duell mit Telstar: „Wir haben gegen Eindhoven über weite Strecken ordentlich gespielt, aber eben nicht konsequent bis zum Ende. Das ärgert mich. Gegen Telstar wollen wir die Punkte hier in Venlo halten.“ so Venlos Cheftrainer. Am Freitag finden lediglich vier Spiele in der Keuken Kampioen Divisie statt, die anderen sechs Begegnungen fanden bereits in der letzten Woche statt, so dass Venlo bei einem Sieg über Telstar auf den vierten Tabellenplatz klettern würde.

Unter der Woche haben Venlos Reservespieler das Regionalliga-Team des FC Schalke 04 in einem kurzfristig vereinbarten Testspiel mit 4:2 besiegt. Mit Unterstützung der am Wochenende nicht in der Startelf aufgelaufenen Profis Sem Dirks, Richard Sedlacek, Mitchell van Rooijen, Carl Johansson, Kristofer Kirstinsson, Yahcuroo Roemer und Özcan Yasar hat das U21-Team des VVV-Venlo die Begegnung deutlich dominiert und dank Treffern von Yasar (2), Roemer und Johansson gewonnen. Mit Ruben Martens-Fleurkens, Ertan Hajdaraj und Berkan Bartu kamen dabei gleich drei deutsche Nachwuchsspieler zum Einsatz.

VVV-Venlo spielte in folgender Aufstellung: Jens Craenmehr; Jur Theunissen (46. Ruben Martens-Fleurkens), Joep Kluskens, Sem Dirks (61. Stan Henderikx), Jens Jacobs; Richard Sedláček (67. Luuk Vosselman), Mitchell van Rooijen (67. Ayoub Ahamad), Carl Johansson (67. Berkan Bartu), Kristófer Kristinsson (61. Levi Smans); Yahcuroo Roemer (77. Ertan Hajdaraj), Özcan Yasar (77. Mohammed Odriss)

Quelle: VVV Venlo (RP)

-----

Folge Amafuma.de auf Facebook >> https://www.facebook.com/amafumade

Folge Amafuma.de auf Instagram mit @amafuma.de

Veröffentlicht:  28.09.2022 14:46 Uhr

Vussball für alle, dafür steht Viktoria Köln. Beim Drittligaheimspiel gegen den Halleschen FC (2:2) am 10. September war die Inklusionsmannschaft des FC Germania Zündorf, die auch schon bei der offiziellen Saisoneröffnung im Juli mit dabei war, als Einlaufmannschaft mit von der Partie im Sportpark Höhenberg.

Veröffentlicht:  28.09.2022 00:00 Uhr

Der 1. FC Viersen hat das Halbfinale des Sparkassen-Kreispokals erreicht und ist damit nur noch einen Sieg aus zwei Spielen vom Erreichen der 1. Runde des Niederrheinpokals entfernt.

Veröffentlicht:  27.09.2022 22:39 Uhr
Die Verantwortlichen des FC Traar sind bekanntlich seit langem sehr bemüht den von der Verwaltung bereits zugesagten und so dringend benötigten Kunstrasenplatz so schnell wie möglich realisieren zu lassen. Schon die vorbereitenden Aufgaben und Vorbereitungen waren über Jahre ein hartes Stück Arbeit für die Fußballer aus Traar. Ziel der erheblichen Eigeninitiative zur Umsetzung des Kunstrasenplatzes waren u.a. die von der Verwaltung wohl begrenzten Kapazitäten.
Veröffentlicht:  27.09.2022 17:16 Uhr

Viktoria Köln steigt zur Saison 2022/23 auf dem virtuellen Vussballrasen ein. Zur Kaderfindung wurde gemeinsam mit einem professionellen Partner, der „Academy of eSports“ – geleitet von den ehemaligen eSport-Veteranen Marvin Hintz und Erhan Kayman – ein Scouting Aufruf gestartet, um die passendsten eSportler für die Viktoria zu finden. Nun steht er fest, der erste Kader der Höhenberger eVussballer.

Amafuma.de wird herausgegeben von Heiko van der Velden und ist ein offiziell eingetragens Magazin bei der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main (ISSN 2625-7807)

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.