VVV Venlo hat das Derby mit 1:4 verloren / Foto: Heiko van der Velden
Venlo mit Derbyniederlage
Verfasst von Heiko Van Der Velden
  Holland
30.04.2018 22:57 Uhr

VVV Venlo musste im Derby gegen Roda Kerkrade eine bitte 1:4-Schlappe hinnehmen. Der langjährige Präsident von VVV Venlo Hai Berden hätte sich sicherlich einen schöneren Abgang gewünscht.

Dennoch darf man auch nicht vergessen das wohl einige Kritiker VVV Venlo vor der Saison als Absteiger gehandelt haben und die Mannschaft aktuell auf einem sicheren 14. Tabellenplatz steht und zeitweise sogar um die Qualifikation für die Europa Leaque im Auge hatte. Personell musste Trainer Maurice Steijn auf die verletzten Danny Post, Johnatan Opoku und Roel Janssen verzichten. Die Gäste die aktuell noch um den Klassenerhalt in der Eredivisie kämpfen gingen in der 23. Minute mit 1:0 in Führung. Torino Hunte sorgte dann allerdings noch vor der Pause für den Ausgleich und traf in der 33. Minute zum 1:1.

In der Halbzeitpause bekam VVV-Präsident Hai Berden dann einen würdigen Abschied und verabschiedete sich nach einer Ehrenrunde von den Anhängern. Im zweiten Durchgang erwischten die Gäste einen guten Start und gingen kurz nach Wiederanpfiff mit 2:1 in Führung. In der Folgezeit gelang es ihnen dann die Führung weiter auszubauen und am Ende die Partie mit 4:1 für sich zu entscheiden.

Am kommenden Sonntag ist dann das letzte Spiel der laufenden Saison für VVV Venlo. Um 14:30 ist dann Anstoß beim Tabellensiebten FC Uetrecht.

Veröffentlicht:  23.06.2018 08:34 Uhr

Die Verantwortlichen des TDFV Viersen konnten mit Yavuz Ali Arslan einen weiteren Bezirksligaerfahrenden Spieler verpflichten. Der 22-jährige Mittelfeldspieler spielte zuletzt beim VfL Tönisberg. Weitere Stationen waren der OSV Meerbusch, VfB Uerdingen und VfR Fischeln.

Veröffentlicht:  22.06.2018 12:34 Uhr

Der ATS Krefeld muss für mehrere Monate bzw. bis zu zwei Jahre auf einige seiner Schützlinge verzichten. Der Grund sind die drei Roten Karten aus dem Spiel am 34. Spieltag gegen TuS Gellep II. Hier gewann die Gäste aus Gellep das Spiel in einer packenden Partie am Ende mit 5:4.

Veröffentlicht:  22.06.2018 10:57 Uhr

Der KFC Uerdingen hat kurz vor dem Wochenende eine weitere Neuverpflichtung bekannt gegeben und Ali Ibrahimaj vom Zweitligisten SV Sandhausen verpflichtet. Der 26-jährige Offensivspieler kam in der zurückliegenden Saison auf fünf Einsätze in der 2. Bundesliga. Weitere Stationen waren u.a. SV Waldhof Mannheim und Sportfreunde Siegen.

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.